1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Mettmann: Wohin kommt das Kino unter freiem Himmel?

Kultur in Mettmann : Sommerkino sucht Standort

Derzeit laufen die Absprachen, wo in diesem Jahr das Open Air-Kino sein wird.

(von) Seit gefühlten Ewigkeiten ist auf den Theaterbühnen nichts los, spielen die Orchester nicht und das Kinogeschehen hat sich ins Wohnzimmer verlagert. Ein schier endloser Kunstwinter liegt hinter allen und sehnsüchtig fällt der Blick auf Premieren, Festivals und sonstige Kulturereignisse. So wie das Freiluftkino.

Jahrelang fand dieses Ereignis rund um St. Lambertus im Herzen der Stadt statt. Unvergessen sind die lauen Sommerabende, in denen die Besucher ihre Klappstühle, aufblasbaren Sofas und Hocker für den Kinogenuss inmitten der traumschönen Fassade der Oberstadt aufstellen – und bei Sturm und Regen in Regencapes zu schlüpfen. Kinomann Thomas Rüttgers, umtriebig damit beschäftigt, neue Events und interessante Formate anzubieten, möchte an diese Tradition anknüpfen. Dass er das Open-Air-Kino in Haan wieder aufleben lässt, steht fest. Spekuliert wird, wo Mettmanns Kinosommer unter freiem Himmel stattfinden wird.

Parkhausdach könnte
zum Freiluft-Kino werden

Wie auch immer die Pandemie sich entwickelt: Das Areal um die Kirche in der Oberstadt kommt als Austragungsort nicht in Frage. „Hier könnten ein-zwei Aufführungen stattfinden“, sagte Thomas Rüttgers zuletzt – mehr geht mit Rücksicht auf die Nachbarn nicht. Bereits im vergangenen Jahr, bevor die Corona-Krise ausbrach, begann die Suche nach einem Veranstaltungsort. Dazu konnte der Kinomann das Management der Galerie Königshof interessieren. Die Idee: Auf dem Dach des Parkhauses könnte eine Kinoleinwand stehen, auf der mehrere Filme gezeigt werden. Weitere Partner könnten diese Aktion für PR-Zwecke nutzen, es gäbe Essen und Getränke.

Die statischen Berechnungen hatte das Team der Galerie Königshof angestellt und grünes Licht gegeben, dann sollten gemeinsam mit der Stadtverwaltung bürokratische Hürden genommen werden, die Kosten waren ein Faktor. „Ein Open-Air-Kino ist keine Cash Cow, wir sind froh, wenn wir da plusminus Null rauskommen“, sagt Rüttgers.

Ob die Recherche ergebnislos blieb oder bloß die Pandemie einen Strich durch die Idee machte, soll sich nun zeigen, zum Monatsende gibt der Kinomann seine neuen Pläne fürs Jahr 2021 bekannt. Alternativ zum Dach des Einkaufszentrums wird über weitere Adressen im Stadtgebiet spekuliert. In Frage käme im Neandertal der Parkplatz am Schwarzwaldhaus oder das Parkgelände am Road Stop. Heiß gehandelt wird auch der Sportplatz Am Pfennig, bekannt als Rasenplatz für
Jedermann.