Astrid-Lindgren-Schule in Metzkausen Zoff um nächtliche Schulhofpartys

Mettmann · Regelmäßig bleiben an der Astrid-Lindgren-Schule Scherben und Flaschen zurück.

Schön bunt und friedlich ist die Astrid-Lindgren-Schule in Metzkausen. Wenn da nicht die illegalen nächtlichen Schulhoffeiern wären.

Schön bunt und friedlich ist die Astrid-Lindgren-Schule in Metzkausen. Wenn da nicht die illegalen nächtlichen Schulhoffeiern wären.

Foto: Janicki, Dietrich (jd-)

In keiner Weise lustig sei es, wenn Schulleiterin Anja Schlösser-Schnelting vorm ersten Klingelzeichen zunächst mal rund ums Schulgebäude Großreine machen muss. Der Grund sind nicht achtlos weggeschmissene Kakao-Kartons oder Bananenschalen. Rund um die Pausenhöfe der Astrid-Lindgren-Schule, nach Unterrichtsschluss als Freiflächen für jedermann zugänglich, stehen morgens „halb volle Wodkaflaschen“ rum und es ist „alles voller Scherben“, wie die Schulleiterin auch in den sozialen Netzwerken postet. Abends und nachts treffen sich dort offensichtlich Feierlustige und vermüllen die Flächen.