Mettmann: Taufe - Amsterdam, Marseille, Birmingham – die „Mettmann“ ist überall

Mettmann: Taufe - Amsterdam, Marseille, Birmingham – die „Mettmann“ ist überall

Seit 2006 düst die Lufthansamaschine durch den europäischen Luftraum. 4960 Starts und Landungen hat sie bereits hinter sich.

Mettmann. Amsterdam, Birmingham, Marseille: Das sind die Städte, in denen Mettmann regelmäßig auf den Anzeigetafeln der Flughäfen auftaucht. Und das schon seit vier Jahren.

Damals war es Monika Nowodworski, die Ehefrau des Ex-Bürgermeisters, die den obligatorischen Sekt über die Nase des nagelneuen Jets gießen durfte. "Ich wünsche dir allzeit guten Start und gute Landung", taufte sie die Lufthansa-Maschine vom Typ CRJ900 auf den Namen Mettmann.

Anschließend legte Bürgermeister Bodo Nowodworski selbst Hand an und enthüllte den am Rumpf der Maschine aufgebrachten Namenszug. Eine 18-köpfige Delegation aus Politik und Verwaltung war nach München gereist, um die Zeremonie nicht zu verpassen.

Seit dem 24. August 2006 düst die "Mettmann" durch den europäischen Luftraum. Zehntausende Flugkilometer hat sie schon auf dem Buckel und dabei unzählige Passagiere befördert. Bis Mitte August hatte sie 4960 Starts und Landungen hinter sich gebracht.

"Derzeit ist sie bei einer regulären Wartung, berichtet Karin Weber. Die Sprecherin der Lufthansa stieß bei ihrer Recherche auch auf stolze 10988 Flugstunden, die die "Mettmann" in luftiger Höhe unterwegs war.

Dabei war es gar nicht einfach, Flugzeug und Namen zueinander zu bringen.

Denn bereits im Jahr 1996 hatten der damalige Bürgermeister Ottokar Iven und Stadtdirektor Horst Masanek sich in einem ersten Schreiben an die Lufthansa um eine Namensgebung beworben. Unmittelbar nach seiner Wahl zum Bürgermeister bekräftigte Bodo Nowodworski den Wunsch seines Vorgängers - mit Erfolg.

Die "Mettmann" ist seither in München stationiert und verbindet das südliche Drehkreuz mit 100 Zielen in 37 Ländern der Welt. Produziert wurde der zweistrahlige Reginonalverkehrs-Jet im kanadischen Montreal.

Die "Mettmann" hebt mit einem Startgewicht von 38 Tonnen ab und fliegt mit einer Reisegeschwindigkeit von 820 Stundenkilometern und einer maximalen Flughöhe von 12500 Metern.

Auch die restliche Statistik ist beeindruckend: Die CRJ900 gilt als besonders umweltschonend mit einem Treibstoffverbrauch von etwa 3,5 Litern pro Passagier auf 100 Kilometern.

Den vorgegebenen Lärmgrenzwert unterschreitet die "Mettmann" ebenso wie die international vorgegebenen Emissionsgrenzwerte - und das sogar um 97 Prozent. Eine Erfolgsgeschichte also.

Wenn die Maschine nach elf Jahren ausgemustert wird, endet die Patenschaft nicht. Dann wird der Name auf ein neues Flugzeug übertragen.