Einsatz in Mettmann Mit Salzlake und Erfahrung gegen Eisglätte und Schnee

Mettmann · Den ersten Wintereinbruch der Saison hat der Nieselregen abgelöst. Dass Mettmann so unfallfrei durch die kalten Tage gekommen ist, verdankt die Stadt dem Winterdienst des Baubetriebshofs.

 Winterdienst im Neandertal: Während die meisten Bürger noch schlafen, sind die Beschäftigten des Mettmanner Baubetriebshofs im Einsatz.

Winterdienst im Neandertal: Während die meisten Bürger noch schlafen, sind die Beschäftigten des Mettmanner Baubetriebshofs im Einsatz.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Während viele Mettmanner einen ruhigen ersten Advent in der warmen Stube genossen oder auf dem Blotschenmarkt mit heißen Getränken anstießen, fuhren rund 50 städtische Bedienstete eine Sonntagabend-Extraschicht. Darum gibt es jetzt von Angelika Dünnwald, Leiterin des Städtischen Baubetriebshofs Mettmann, ein großes Extralob: „Dadurch, dass wir bereits während des Schneetreibens am Sonntagabend mit unseren Streufahrzeugen mehrere Stunden lang unterwegs waren, hielten sich am Montagmorgen die Folgen des Wintereinbruchs in Mettmann in Grenzen.“