1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Mettmann: Neanderthal Museum, Diakonie und Sportverein bieten Ferienspaß an

Urlaub für Kinder in Mettmann : Hier kann der Nachwuchs was erleben

Urlaub zu Hause kann eine fabelhafte Sache sein. Damit es vor allem dem Nachwuchs nicht langweilig wird, hier einige Tipps für abwechslungsreichen Ferienspaß daheim. Die Vorschläge zeigen: Oft liegt das Gute wirklich nah.

Manches bleibt sogar in einer Pandemie genau so, wie es immer war: Kinder freuen sich auf die große Pause namens Sommerferien. Allerdings haben nicht alle Erziehenden parallel zu ihrem Nachwuchs frei, manche fürchten die derzeit stabile Inzidenz als Ruhe vor dem Sturm und wollen deshalb nicht verreisen. Mit pfiffigen Angeboten werden die großen Ferien zum Supersommer. Hier eine Auswahl:

Neanderthal Museum

 Über dem Bauspielplatz soll diesmal die Piratenflagge wehen.
Über dem Bauspielplatz soll diesmal die Piratenflagge wehen. Foto: Janicki, Dietrich (jd-)

Im Neandertal ist grundsätzlich was los, jetzt bietet das Neanderthal Museum für junge Abenteurer und Nachwuchs-Entdecker eine spannende Zeit mit ganztägiger Ferienbetreuung für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren an. Die Kinder können einzelne Tage oder gleich eine komplette Woche mit Spaß, Bewegung und intelligenten Beschäftigungen im Museum, in der Steinzeitwerkstatt und im Wald buchen.

Jeder Tag steht unter einem neuen Motto. So geht es auf eine Reise in die Vergangenheit zu den Neanderthalern, auf Safari ins eiszeitliche Wildgehege, zu Ötzi in die Alpen und auf Spurensuche in einem Kriminalfall. Die Tickets für das Ferienprogramm zum Preis von 49 Euro pro Tag gibt es ausschließlich online im Ticketshop des Neanderthal Museums https://e-shop.neanderthal.de. Auch OGS-Feriengruppen sind herzlich willkommen und können zwischen den Programmen „Feuerstein – Schatz der Steinzeit“ und „Steinzeitlicht und Höhlenkunst“ wählen und sie zum Wunschtermin buchen. Für Extra-Spaß rund um den Museumsbesuch können Familien in den Ferien täglich GPS-Taschen für eine Steinzeit-Geocache-Tour ausleihen. Die OGS-Programme und GPS-Taschen können ebenfalls online im Ticketshop gebucht werden unter https://e-shop.neanderthal.de oder unter buchung@neanderthal.de , Telefon 02104/979715.

 Die Stadtranderholung der Diakonie lädt wieder an die Donaustraße zu Spiel und Spaß ein.
Die Stadtranderholung der Diakonie lädt wieder an die Donaustraße zu Spiel und Spaß ein. Foto: Janicki, Dietrich (jd-)

Bauspielplatz

Überm Bauspielplatz weht jetzt die Piratenflagge. Wer mit Freibeutern à la Käpt’n Sparrow in See stechen will und dabei für den Schutz der Umwelt, Lebewesen und Pflanzen kämpfen möchte, kann sich anmelden. Das Jugendamt hat den Sommerferienspaß für Nachwuchs-piraten zwischen sechs und 14 Jahren konzipiert. Wie im vergangenen Jahr stehen die Bereiche Nachhaltigkeit und Ökologie im Mittelpunkt. Dazu werden auf dem Bauspielplatzgelände spannende Spiel- und Lernangebote zu Umweltthemen ausprobiert. Schwerpunktthema ist diesmal das Ökosystem Meer. In der Zeit vom 5. Juli bis 13. August öffnet der Bauspielplatz für 50 Kinder pro Tag seine Türen auf dem Bolzplatz des Konrad-Heresbach-Gymnasium.

Um möglichst vielen Kindern unter der besonderen Corona-Situation dieses Ferienerlebnis zu ermöglichen, kann jedes Kind nur für eine Woche angemeldet werden. Eine Anmeldung ist ab Samstag über eine auf der Homepage www.mettmann.de hinterlegte Online-Adresse oder persönlich ab dem 5. Juli vor Ort an der Bauspielplatz-Info möglich. Entsprechende Formulare für die Anmeldung gibt es ebenso wie viele weitere Informationen auf der städtischen Homepage.

Stadtranderholung

Unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ bietet die Diakonie in den ersten drei Wochen der Sommerferien eine Stadtranderholung mit vielen verschiedenen Aktionen und Angeboten für Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren. Der ganztägige Betreuungsplatz, von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr, umfasst neben einem abwechslungsreichen Programm auch ein warmes Mittagessen. Alle Infos gibt es fernmündlich unter Telefon 02104/2335311.

Mettmann Sport

Echte Abenteuer, Sport inklusive, bietet der Verein. Es gibt nur noch wenige Restplätze. Beispielsweise beim Zirkus 2.0, bei dem es in der Manege um Kreativität, Teamwork und individuelles Training geht. Das Zirkuszelt wird dafür in der sechsten Ferienwoche, also vom 9. bis 14. August, für 12- bis 15-Jährige täglich 12 bis 16 Uhr an der Goethestraße 35 aufgestellt. 

Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren erarbeiten ihre eigene Show mit Übungsleitern und ZappZaraplern täglich von 10 bis 16 Uhr. Mitzubringen sind Lunchpaket und Sportsachen für Drinnen und Draußen.

Als jüngste werden die Kita-Kids bespaßt, in der Zeit vom 26. bis 30. Juli, 8 bis 14.30 Uhr, sind noch Plätze frei. Kontakt und alle Infos telefonisch 02104/976006.

sport.de