Schule in Mettmann Grundschülerinnen begeistern die Jury beim Vorlesewettbewerb

Mettmann · Am Anfang war das Wort. Doch das kann man langweilig und ohne Betonung vorlesen. Oder die Zuhörenden durch den Vortrag für Thema und Handlung begeistern. Darum ging beim Vorlesewettbewerb in Mettmann.

Siegerinnen: Leyan Usman (v.l.), Mia Hansmann und Eloise Hofmann.

Siegerinnen: Leyan Usman (v.l.), Mia Hansmann und Eloise Hofmann.

Foto: Stadt Mettmann

(Red) Am Mittwochnachmittag sind beim Vorlesewettbewerb der Mettmanner Grundschulen auf Stadtebene die Schulsiegerinnen Eloise Hofmann von der Grundschule „Am Neandertal“, Leyan Usman von der Otfried-Preußler-Schule und Mia Hansmann von der Grundschule Herrenhauser Straße in der Stadtbibliothek angetreten.

Mia Hansmann überzeugte die Jury am meisten, sodass sie zur Siegerin gekürt wurde. Die Schülerin las aus dem Buch „Geburtstag im Möwenweg“ von Kirsten Boie vor. Auch Leyan Usmann und Eloise Hofmann zeigten tolle Leistungen. Alle Teilnehmerinnen erhielten Urkunden und Preise. Die Stadt dankt der Jury, die sich in diesem Jahr aus Constanze Pape vom Freundeskreis der Stadtbibliothek sowie den Vorlesepatinnen Monika Suchinski und Beatrix P. Loppnow zusammensetzte.

Mit ihrer Vorlesekunst ziehen die jungen Teilnehmenden die Zuhörer in ihren Bann und entführen sie in die Welt der Geschichten – das ist eine ganz besondere Gabe, so lässt sich die Faszination beispielsweise von Sprechern von Dokumentationen oder Hörbücher beschreiben. Die Weitergabe von Lesefreude ist von unschätzbarem Wert.

Das Treffen in der Mettmanner Stadtbibliothek ist die erste Stufe im diesjährigen Vorlesewettbewerb. Traditionell wurden die Schulsiegerinnen und Schulsieger der Grundschulen zum Stadtentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen eingeladen. Da ab diesem Jahr auf Veranlassung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels die Entscheidung nicht mehr auf Stadtebene durchgeführt werden, findet in der Stadtbibliothek erstmalig ein Vorlesewettbewerb nur für die Mettmanner Grundschulen statt.

Der Kreis Mettmann wurde für den bundesweiten Vorlesewettbewerb entsprechend der geografischen Lage und Größe der Städte in drei Kreisentscheide aufgeteilt. Der Entscheid für den westlichen Kreisbereich wird nun abwechselnd von Mettmann, Erkrath und Ratingen veranstaltet werden. In diesem Jahr richtet die Stadtbibliothek Ratingen den Kreisentscheid aus.

(dne)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort