1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Mettmann: Frische aus Deutschland trifft Spezialitäten aus Italien.

Ringcenter Supermarkt ändert Sortiment : Spezialitäten aus Italien locken Gäste

Seit 2019 gibt es den italienischen Supermarkt am Karpendeller Weg. Bislang ohne den erhofften Durchbruch. Deshalb hat der Inhaber nun das Sortiment umgestellt und präsentiert einen Mix mit zwei Drittel an Produkten aus Deutschland und einem Drittel italienischen Spezialitäten.

Rosario Rizzo hat seinen Kunden genau zugehört. Deshalb veränderte der Inhaber des italienischen Supermarktes Sudital am Karpendeller Weg sein Angebot, wie er sagt, „um noch besser auf die Wünsche meiner Kunden eingehen zu können“. Ab sofort bietet der Supermarkt im Ringcenter „das Beste aus zwei Welten“, wie Rizzo anpreist: „Zwei Drittel des Sortiments sind frische Ware wie in einem deutschen Supermarkt und ein Drittel kommt aus Italien, sind italienische Spezialitäten.“

Dafür hat sich Rizzo Unterstützung geholt. Die Lüning-Gruppe liefert zahlreiche Waren aus dem deutschen Teil des Sortiments. An dem Familienunternehmen aus dem westfälischen Rietberg ist Edeka Minden-Hannover mit 49 Prozent beteiligt; eine Kombination aus großem Handelskonzern und mittelständischem Familienunternehmen.

Neue Frischetheke ist
ein echter Hingucker

Sichtbar wird die Veränderung vor der neu aufgebauten Frische-Theke. Dort findet sich ein breites Angebot an Käse und Milchprodukten. Um das neue Konzept deutlich zu machen, stoppt Rizzo vor dem Regal mit Marmeladen und Konfitüren. Links finden sich zahlreiche italienische Produkte, rechts stehen Marken, die es so oder ähnlich in zahlreichen Supermärkten gibt. „Wir wollen, dass die Auswahl jeweils besonders groß ist und bieten unsere Kunden oftmals eine andere Gesamtauswahl als andere.“

Das gelte auch für den Bereich von Fleisch- und Wurstwaren. Italienische Salami und Mortadella sind nach wie vor zu bekommen. Zugleich gibt es eine Auswahl hochwertiger Grillwaren und Wurstprodukte von Meister Blumberg‘s – einem Handwerksmetzger aus dem Bergischen mit knapp 120 Jahren Firmentradition. 

Auf 1100 Quadratmetern präsentiert sich so eine in die Form einzigartige Mischung in Mettmann. Die Espresso-Launch und die Pizza-Ecke bieten darüber die Chance zu einem kulinarischen Zwischenstopp oder Mittagssnack. „Sie können auch Antipasti aus unserer Theke zusammenstellen und gleich hier verzehren“, lockt Supermarkt-Inhaber Rosario Rizzo. Doch Vorsicht: Auf den Bistro-Stühlen zwischen den Weinregalen besteht die hohe Gefahr, zu Spontankäufen verleitet zu werden.

Mit dem neuen Sortiment hoffen Rizzo und die elf Mitarbeitenden, die bislang angezogene Umsatzbremse lösen zu können. „Ganz ehrlich: Unsere Durststrecke dauert schon seit anderthalb Jahren“, sagt Rizzo. Daran hatte Corona einen großen Anteil. Die Pandemie machte das Entdecken neuer Einkaufsmöglichkeiten beinahe unmöglich.

Rückblick: Am 28. August 2019, unterzeichnete Rizzo für die die Sudital GmbH einen Mietvertrag im Ringcenter am Karpendeller Weg. Das teilte damals Anton Meins, Inhaber der Columbus Apotheken Mettmann und Interessensvertreter der Mietergemeinschaft Ringcenter mit. Die 1100 Quadratmeter Verkaufsfläche waren bis Herbst 2018 von Rewe belegt gewesen „und finden nun eine vielversprechende Nachfolge“, gab sich Meins zuversichtlich. Über die Schließung des Rewe gab es von Anwohnern großes Bedauern. Als Rosario Rizzo mit seiner Südital GmbH in die Räumlichkeiten einzog, hoffte er, dass die gute Lage des Geschäfts und sein neues Konzept ebenfalls für gute Umsätze sorgen würde. Dies war jedoch ein Trugschluss, denn die erhofften Kundenströme blieben aus. „Nach fast einem Jahr Geschäftstätigkeit muss ich ohne Umschweife sagen, dass ich sehr enttäuscht bin und mein Laden mit überwiegend italienischer Qualitätsware von den Kunden kaum angenommen wird.“

Das soll alles nun der Vergangenheit angehören. Rizzo ist sicher, dass er nach intensiven Gesprächen mit den Kunden und der Umstellung des Sortiments nun auf dem richtigen Weg ist. Am Karpendeller Weg – früher Ringcenter genannt – haben nun frische Produkte aus Deutschland und italienische Spezialitäten ein Stelldichein – geöffnet am Werktag von 8 bis 20 Uhr, samstags von 8 bis 18 Uhr.