Rausch in Mettmann Das Ordnungsamt soll künftig Kiffer kontrollieren

Mettmann · Ab dem 1. April sind der Genuss, der Anbau und der Verkauf von Cannabis straffrei gestellt. Das stellt die Behörden vor ganz neue Herausforderungen. Wer kontrolliert? Wo genau?

 Kiffen auf dem Jubiläumsplatz? Ab dem 1. April vermutlich auf der einen Platzhälfte erlaubt und auf der anderen Platzhälfte verboten.

Kiffen auf dem Jubiläumsplatz? Ab dem 1. April vermutlich auf der einen Platzhälfte erlaubt und auf der anderen Platzhälfte verboten.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Das Ordnungsamt Mettmann hat jetzt schon zu wenig Personal, um alle Aufgaben, zu denen es gesetzlich verpflichtet ist, erfüllen zu können? So hat es der neue Leiter des Ordnungsamtes, Marcel Neubauer, bei seinem Antrittsbesuch im Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten berichtet. Nun, besser wird es nicht – ganz im Gegenteil. Der Konsum von Cannabis soll ab 1. April unter bestimmten Umständen legal sein. Das Recht auf Rausch haben ab dann Erwachsene, jedoch nicht an jedem Punkt der Stadt. So soll es unter anderem Verbotszonen in der Nähe von Einrichtungen geben, die von Kindern und Jugendlichen besucht werden.