Vom Autoverkehr in der Fußgängerzone Mettmann Chronik eines Autounfalls mit Ansage

Mettmann · Hier sollen Fußgänger flanieren und Kinder nach Herzenslust hüpfen. Stattdessen müssen sie mit rollenden Fahrzeugen rechnen. Ein 18-Jähriger wurde jetzt schwer verletzt.

Polizeiskizze des Unfalls auf dem Pflaster vor dem Haus Freiheitstraße 24: laut Polizei überrollte ein führerloses Pizzataxi einen 18-Jährigen.

Polizeiskizze des Unfalls auf dem Pflaster vor dem Haus Freiheitstraße 24: laut Polizei überrollte ein führerloses Pizzataxi einen 18-Jährigen.

Foto: Dirk Neubauer/Diek Neubauer

Ein bekannter Mettmanner Gastwirt hat den Unfall gesehen und Erste Hilfe geleistet. Gästen soll er erzählt haben: „Mir gehen die Schmerzensschreie des Mannes nicht aus dem Kopf.“ Der zuständige Mettmanner Ratsherr Fabian Kippenberg, CDU, sagt: „Meine schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet. Jetzt muss etwas getan werden.“ Mitten in der Mettmanner Fußgängerzone ist ein Mensch unter die Räder gekommen. Laut der Meldung der Kreispolizei wurde ein 18 Jahre alter Getränkelieferant vor dem Haus Freiheitstraße 24 überrollt. Auf der an dieser Stelle abschüssigen Straße stand er neben seinem Lieferwagen, um Wasserkisten zu entladen, als ihn ein Fahrzeug ungebremst traf. Der Mann wurde laut Polizeimeldung schwer verletzt.