Kulturvilla feiert Geburtstag mit großem Programm

Mettmann : Großes Sommerfest in der Kulturvilla

Das Publikum kann sich auf Kunst und kulinarische Feinschmeckereien freuen.

Beim Sommerfest der Kulturvilla am Sonntag, 8. September, erwartet das Publikum von 11 bis 21 Uhr nicht nur ein vielfältiges musikalisches Programm auf der Bühne des Hauses. Auch das Kunsthaus präsentiert sich im Garten der Kulturvilla mit einer Kunstwerkstatt und hat viele Aktionen für den großen Tag geplant.

So wird der Künstler Jürgen Brockerhoff seine Kettensäge mitbringen und im Garten der Villa einige Holzskulpturen kreieren. Kinder der Malschule „Kunstflug“ unter Leitung von Marion Quack werden in einer „Action-Painting“- und Tanzperformance ihre Maluntergründe gestalten. Ein Kunsthaus-Team kümmert sich um das Kuchenbüffet, das die Kaffeespezialitäten von Mettmanns Lieblingsbarista Silvio kulinarisch abrundet. Das „Golden K“ kredenzt Longdrinks, Shots und
Fruchtcocktails.

Umbauarbeiten sollen bis
dahin festgestellt sein

Die Betreiber der Kulturvilla, Constanze Backes und Bodo Herlyn, sind zuversichtlich, dass bis zur Feier die Umbauarbeiten mit Basaltpflaster und historischen Trottoirplatten im Ostgarten der Kulturvilla zwar knapp, aber rechtzeitig fertiggestellt sind. Das Programm: Um 11.30 Uhr präsentieren Constanze Backes und Felix Janosa mit „Backespfeifen“ neue Chansons. Um 12 Uhr bewegen Melanie Arnold und Klaus Klaas ihr Publikum zum „Public Singing“. Um 12.45 Uhr tritt der „Mädchenchor am Kölner Dom“ auf. Um 13.15 Uhr präsentieren sich die jungen Talente Rieke Harms und Lara Hansen gemeinsam mit der Schülerband der Musikschule.

Um 13.45 Uhr präsentiert „Kutinea“ Theater aus Erkrath, um 14.15 Uhr ist ein Jazz-Duo der Folkwanghochschule Essen mit Vibraphon und Piano zu hören. Um 14.45 Uhr spielt Lili Vanryne die Harfe. Um 15.15 Uhr spielen die Aerotones mit vier Mundharmonikas Stücke von Bach bis Robbie Williams. Um 16 Uhr gibt es Rap mit Kutlu Yurtseven, und um 16.30 Uhr treten Emma Edingloh und Malcolm Shuttleworth als Singer- und Songwriter-Duo auf.

Ab 17.15 Uhr gibt sich der Barbershop-Chor „Miss Harmony“, die Ehre, gefolgt von Rob Morbioli, der ab 18 Uhr Blues zum Besten gibt. Um 18.45 Uhr singt Felix Janosa Chansons. Um 19.30 Uhr tritt Marky Dawson; er singt und begleitet sich am Piano. Den Abschluss bildet die Kornblum-Familie mit einem Dunkelkonzert.

Tickets gibt es im Internet für sieben Euro, ermäßigt 3,50 Euro, oder im Vorverkauf zu fünf Euro, ermäßigt 2,50 Euro. arue

www.neanderticket.de

(arue)
Mehr von Westdeutsche Zeitung