1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Haan: Familientag auf dem Fahrrad

Haan: Familientag auf dem Fahrrad

21 Kilometer lang war die Strecke der Radtour „Rund um Haan“ in diesem Jahr.

Haan. Kommt er nun, der Regen, oder kommt er nicht? Es war eine Zitterparty beim Start für "Rund um Haan". Aber mehr als 150Radler ließen sich auch vom launischen Wetter nicht davon abhalten, die 21 Kilometer durchs Ittertal kräftig in die Pedale zu treten. Und zwischendrin durfte man auch ruhig ins Schnaufen kommen.

"Es gibt ein paar Herausforderungen", kündigte Stefan Wassermann an. Der Vorsitzende von Haans Werbegemeinschaft "Wir für Haan" war die Strecke zuvor mit dem Rad abgefahren. Sein Urteil: Gut machbar, auch für Familien mit Kindern.

Dass es diesmal ein paar Kilometer mehr sein durften, gehörte durchaus zum Konzept der neu gegründeten Werbegemeinschaft, die als Veranstalter der Radtour an die Tradition der vergangenen Jahre anknüpfen wollte.

"Die Tour gehört für mich einfach dazu", sagt Siegfried Joswig. Der 82-Jährige dürfte einer der ältesten Teilnehmer gewesen sein, er hat fast jede der mittlerweile schon 28 Rundfahrten rings um Haan mitgemacht. Auch sonst ist er bei Wind und Wetter mit dem Rad unterwegs, die Regenjacke wird immer auf den Gepäckträger geschnallt.

"Bei 20 Kilometern fahren wir uns gerade erst warm", sagte Horst Rütten. Er hat sich gestern mit Ehefrau Agnes und den Kindern Kathrin (17) und Stefan (15) auf den Weg gemacht. "Früher sind die Kinder immer im Kindersitz mitgefahren", erinnert sich die Familie an die ersten Touren "Rund um Haan".

Große Pläne hatte auch Familie Geißler: Sonja Geißler war mit Tochter Alina (2) im Kindersitz und Sohn Julian (8) im Schlepptau auf dem Drahtesel unterwegs, während der Ehemann aus der Tour einen Halbmarathon machte.

Begleitet wurden sie von Opa Hans-Jürgen Wittwer, den eine Frage ganz besonders umtrieb: "Gibt es im Ittertal denn auch ein paar gemütliche Biergärten?", wollte der rüstige Senior wissen. Verschnaufen konnte man auf jeden Fall hinter der Ziellinie, die wieder direkt beim Sommerfest des Haaner Turnvereins eingezeichnet war.

Dort wurde mit Kultur, Sport und Musik - der HTV hatte die Band "Roomers" engagiert - das fünfjährige Bestehen des Fitness- und Gesundheitszentrums CityFit gefeiert. "Es war eine richtige Entscheidung des Vereins, das Fitness- und Gesundheitzentrum zu bauen", sagte Vorstandsmitglied Holger Weiss und zog mit Blick auf den Anlass der Feierlichkeiten eine positive Bilanz. Das CityFit sei auf einem guten Weg, vor allem im Seniorenbereich konnten viele Mitglieder gewonnen werden.