Mettmann Platznot ist Herausforderung für Wehr

Mettmann. · Zu alt und viel zu eng: Die Feuerwehr braucht dringend eine neue Hauptwache. Die Politik hat erste Voraussetzungen für den Bau an der Peckhauser Straße geschaffen. Warum es nicht länger als vier Jahre dauern sollte, bis die Wache fertig ist – und wie die Feuerwehr wegen Platznot improvisieren muss.

 Dich an dicht stehen die Einsatzfahrzeuge in der Hauptwache an der Laubacher Straße. 

Dich an dicht stehen die Einsatzfahrzeuge in der Hauptwache an der Laubacher Straße. 

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Viel Feuerwehr – aber nur wenig Platz: Die Raumnot beschäftigt die Mettmanner Retter in der Hauptwache an der Laubacher Straße bereits seit Jahren. Das soll sich nun ändern. Die Politiker im Planungsausschuss haben mit mehreren Beschlüssen erste Voraussetzungen für den Neubau einer Feuer- und Rettungswache an der Peckhauser Straße geschaffen. Dafür wurde es höchste Zeit, denn die Lage an der Laubacher Straße gilt als prekär.