Feuerteufel in Mettmann unterwegs

Feuerteufel in Mettmann unterwegs

Mettmann. Zu mehreren Containerbränden wurde die Feuerwehr Mettmann am Mittwochabend alarmiert. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus.

Wie die Feuerwehr berichtet, wurden die Einsatzkräfte gegen 23.45 Uhr zum Benninghofer Weg alarmiert. In Höhe der Hausnummer 108 brannten zeitgleich drei Müll- und Wertstoffcontainer, etwa 150 Meter entfernt ein weiterer Container.

Die Feuerwehr konnte alle Brände schnell löschen. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Mettmanner Feuerwehr konnte alle Brände sehr schnell löschen. Am Brandort in Höhe des Hauses Nr. 108 wurde aber neben den betroffenen Containern und deren Inhalten auch eine Straßenlaterne in Mitleidenschaft gezogen, so die Feuerwehr. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Nach übereinstimmender Bewertung der Feuerwehr und Polizei gehen Brandexperten davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden.

Bisher liegen der Mettmanner Polizei aber noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter vor. Hinweise dazu nimmt die Polizei in Mettmann unter der Telefonnummer 02104 / 982-6250 entgegen. red