Erkrath: Unterhaltung - Das Spiel um Zauber und Lebenskraft

Erkrath: Unterhaltung - Das Spiel um Zauber und Lebenskraft

Am Samstag treffen sich Fans von „Magic – The Gathering“.

Erkrath. Die Stadtbücherei im Bürgerhaus ist bald wieder für Magier geöffnet. Gezaubert wird ohne Zauberstab - nur mit der Kraft der Karten. "Magic - The Gathering" heißt das fantasievolle Sammelkartenspiel, das auch in Erkrath Anhänger hat.

Die Spieler - vertreten im Alter von 14 bis 42 - treffen sich schon seit einem Jahr jeden ersten Samstag im Monat zum Kartenwettkampf. Und es werden immer mehr.

Bei einem "Magic"-Spiel duellieren sich zwei imaginäre Zauberer. Mit ihren Karten versuchen sie dem Gegner Lebensenergie abzuluchsen. Wessen Zähler zuerst auf Null steht, der hat verloren. Normalerweise.

"Das Besondere an dem Spiel ist, dass sich die Regeln während des Spiels durch die Karten auf dem Tisch verändern können", sagt Organisator Uwe Post (42).

So ist ein großer Faktor für den Erfolg nicht nur das strategische Vorgehen während des Spiels, sondern auch die Vorbereitung. Denn mit welchen der mittlerweile rund 12000 erschienenen Karten jemand spielt, ist jedem Teilnehmer - mit gewissen Einschränkungen - selbst überlassen.

Die riesige Kombinationsvielfalt in Verbindung mit dem süchtigmachenden Sammelprinzip zieht Magic-Spieler auf der ganzen Welt in den Bann. So gibt es "Pro-Touren", wo Spieler ihren Lebensunterhalt damit verdienen, dass sie Drachen beschwören oder die Elfen des Gegners mit Blitzschlägen attackieren.

Post ist bekennendes "Sammel-Opfer". Er sagt: "Meine Karten habe ich lange nicht mehr gezählt. Ich schätze mal, die Anzahl reicht in den vierstelligen Bereich." Ein Tütchen Karten kostet um die vier Euro.

Doch das Spiel ist auch für Anfänger offen, die nicht seit Jahren in das Spiel investieren. So kommt es nicht immer auf die Karten mit dem größten Sammlerwert an. Die richtige Kombination und das Quäntchen Glück entscheiden bei "Magic".

Für die Sommerferien hat sich Organisator Uwe Post etwas ganz Besonderes ausgedacht. Samstag startet der "Magische Sommer" mit Turnieren und lockeren Spielrunden, bei denen Anfänger und Neulinge teilnehmen können.

Die Spielrunden im Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105, finden an vier aufeinanderfolgen Samstagen statt - Start ist jeweils um 11 Uhr. Los geht es am Samstag mit einer so genannten "Launch Party" der neuen Kartenedition "Magic 2011". Die Teilnahme an dem Turnier (Modus: Booster-Draft) kostet acht Euro, die Karten dürfen behalten werden.