Erkrath: Prinz und Gräfin geben sich die Ehre

Erkrath: Prinz und Gräfin geben sich die Ehre

St. Sebastianer feiern im Jubiläumsjahr eine Matinee ein.

Erkrath. Wenn eine Schützenbruderschaft 525 Jahre alt wird, darf im Jubiläumsjahr der hoch offizielle Teil nicht fehlen. Am Samstag war es bei einer Matinee der St. Sebastianus Bruderschaft Erkrath in der Stadthalle soweit.

Der Bedeutung des Ereignisses entsprechend hochkarätig waren die Gäste. Allen voran der Hochmeister des Bundes der historischen Deutschen Schützenbruderschaften, Hubertus Prinz zu Sayn Wittgenstein-Berleburg. Der Gastredner fasste die Bedeutung der Bruderschaft in dem Satz zusammen, dass lediglich die Kirche älter sei.

Brudermeister Dr. Thomas Kirchhoff sagte: "Die Geschichte lehrt uns - wer seine Werte aufgibt, verliert auch Glauben und Hoffnung. Mit Fug und Recht verwirkt er dann den Anspruch, an der Gestaltung der globalen Welt mitzuwirken."

Mehr von Westdeutsche Zeitung