Erkrath: Preis - Gymnasiasten siegen bei Wettbewerb

Erkrath: Preis - Gymnasiasten siegen bei Wettbewerb

Schüler des Gymnasiums Hochdahl wurden am Donnerstag von Schulministerin Sommer in Düsseldorf mit dem ersten Preis bei dem Wettbewerb "Gleichheit, Freiheit - was denn sonst?" ausgezeichnet.

Hochdahl. Eingereicht haben die Schüler einen Film über das Leben der afghanischen Familie, der die Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl im Februar dieses Jahres Asyl gewährte, um sie vor der Abschiebung zu schützen.

Eine der beiden Töchter, die 18 Jahre alte Sonya, besucht selbst das Gymnasium Hochdahl. Der Film wird allerdings nicht öffentlich gezeigt werden, um die Familie zu schützen. Der Wettbewerb war aus Anlass des 60. Geburtstags des Grundgesetzes ausgeschrieben worden.

Ministerin Sommer sagte Donnerstag bei der Preisverleihung: "Die Grundrechte sind das Fundament unserer Gesellschaft und unserer Demokratie. Ich finde es toll, wenn sich junge Menschen für dieses Thema interessieren und sich damit auseinandersetzen. Davon lebt unsere Gesellschaft."

Mehr von Westdeutsche Zeitung