Erkrath: Frauenchor singt bei „Ruhr 2010“

Erkrath: Frauenchor singt bei „Ruhr 2010“

Der Auftritt mit Partnerchor aus Frankreich erfolgt am 5. Juli.

Erkrath. Monika Krüger schafft es immer wieder, den Frauenchor Erkrath über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen. Erst organisierte sie einen Auftritt der Sängerinnen bei der Bambi-Verleihung 2007 in Düsseldorf, jetzt wurde ein Konzert der Frauen mit ihrem Partnerchor "Boucle D’Oise" aus Cergy-Pontoise am 5. Juni ins offizielle Programm der Ruhr 2010 aufgenommen.

"Im vergangenen Jahr erhielten wir als Chor eine Mitteilung des Landesverbandes mit der Bitte, uns beim Programm der Kulturhauptstadt Europas NRW 2010 gesanglich zu beteiligen", sagt die Vorsitzende des 1997 gegründeten Frauenchors. Unter dem Motto "Sing Twins" wurden die Erkratherinnen aufgerufen, einen Chor aus ihrer Partnerstadt einzuladen.

"Diese Idee hat uns begeistert", so Krüger. Sie bemühte sich, die französischen Sänger pünktlich zum "Day of Song", der am 5.Juni im Ruhrgebiet 300.000 Chorsänger zum Mitmachen animieren möchte, nach Erkrath einzuladen.

Die Franzosen sagten zu, und seitdem probt der Frauenchor für ein geistliches Konzert, das in der katholischen Kirche St. Johannes an der Kirchstraße aufgeführt wird. Und damit die Aspekte der deutsch-französischen Partnerschaft berücksichtigt werden, hat sich Monika Krüger bemüht, dass das Programm des Konzerts sowohl deutsche und französische Komponisten beinhaltet.

Dementsprechend werden ein Requiem von Gabriel Fauré sowie Werke von Mendelssohn-Bartholdy mit Solisten der Rheinoper Düsseldorf (zugesagt hat bereits Bariton Stefan Heidemann) und dem Orchester "Sinfonetta" aus Wuppertal vorgetragen. Mathias Baumeister wird an der Orgel sitzen, die Gesamtleitung hat Chorleiterin Elisabeth Fleger.

Zum einen wird das geistliche Konzert ab Februar im Online-Veranstaltungskalender stehen, zum anderen in der für Mai geplanten Print-Publikation zu "Sing - Day of Song" stehen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung