Erkrath: 75-Jährige verwechselt Einbrecher mit Ehemann

Erkrath: 75-Jährige verwechselt Einbrecher mit Ehemann

Erkrath. Einen kühlen Kopf hat ein Einbrecher in Erkrath (Kreis Mettmann) bewahrt, als ihn sein Opfer im nächtlichen Dunkel für den eigenen Ehemann hielt. Wie die Polizei am Montag berichtete, war die 75-jährige Bewohnerin wach geworden, als der Dieb ihren Kleiderschrank durchstöberte.

Sie stellte dem Fremden eine persönliche Frage, woraufhin dieser ohne Antwort die Wohnung verließ. Der Einbrecher hatte sich durch ein gekipptes Fenster Zugang zur Wohnung im Erdgeschoss verschafft. Dabei stützte er sich auf einem Fenstergitter im Untergeschoss ab. Er erbeutete Schmuck und Geld.