1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Ein Stück Urlaub im Wohlfühlgarten

Mettmann : Paella und Musik im Wohlfühlgarten

Paella, Musik und Kunst im Landgasthaus versprechen einen launigen Sommertag.

Seit vielen Jahren gestaltet Dietrich Strümpfel das weitläufige Anwesen des Landgasthauses Bibelskirch in einen Wohlfühlgarten um. Am 9. August dürfen sich Besucher ab 11 Uhr zum Sommerfest einfinden und bei Kunst und Musik einen Urlaubstag mitten in Mettmann erleben. Es gibt eine große Paella. Dietrich Strümpfel verrät, was die Besucher erwartet.

Wie sieht ihr Garten aus?

Dietrich Strümpfel: Der Garten hat 5000 Quadratmeter. Es ziehen sich viele Wege hindurch, überall gibt es schöne Plätze. Vorne ist ein großer Biergarten mit hundert Plätzen, die Tische stehen weit auseinander. Die Wege führen in den hinteren Teil mit Teich. Ein Tisch steht auch eingebettet in lauschiges Grün. Es ist eine Wohlfühl-Oase.

Klingt nach dem ­perfekten Ort für ein ­Sommerfest. Seit wann ­gestalten Sie den ­Garten?

Strümpfel: Seit zehn Jahren. Die Apfelbäume sind inzwischen so groß, dass sie Schatten spenden können, und es kann vorkommen, dass die kleinen Äpfel den Besuchern ins Bierglas fallen. Das Neuste ist der „Brunnen der Lüfte“, den ich aus Ringen von Hochspannungsleitungen gebaut habe, die neu bespannt wurden.

Selbst Künstler, haben Sie auch Künstler für das ­Sommerfest ins Boot geholt. Was wird in Ihrem Garten zu sehen sein?

Strümpfel: Zum einen wird die Künstlerin Marianna Monastirsky verschiedene Objekte zeigen. Begeistert haben mich vor allem die Charakterköpfe, Frösche mit Brillen, total verrückt. Und dann hat sie die schwierige Zeit Anfang des Jahres in ihrer Serie „Corona“ verarbeitet. Hier explodiert die Welt, und nichts ist mehr am gleichen Ort. Marianna Monastirsky, das ist gelebte Kunst. Außerdem stellt die Bildhauerin Christina Broske außergewöhnliche Stahlskulpturen aus. Sie arbeitet teilweise darstellend, teilweise auch nicht. Dann haben wir noch eine Graphologin bei uns, eine Schriftzeichnerin, die auch die Namen der Besucher schreiben wird.

Für die richtige ­Sommerfest-Atmosphäre wird eine Live-Band sorgen. Was gibt es da zu hören?

Strümpfel: In Gärtners Biergarten wird die Gruppe „Three Colours – Drei Generationen – Drei Nationalitäten und Drei Instrumente“ spielen. Mit Gitarre, Bass und Percussion werden sie Smooth Jazzmusik oder Acoustic Lounge Musik spielen.

 Wie sieht es mit den Corona-Sicherheits­maßnahmen aus?

Strümpfel: Die Besucher des Sommerfestes müssen sich beim Betreten des Gartens registrieren und die Hände desinfizieren. Außerdem muss eine Mund-Nasen-Maske getragen werden sobald man nicht an einem Tisch sitzt. An den Tischen kann die Maske abgenommen werden. Ansonsten sollte auf den Abstand geachtet werden.