1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Coronavirus Kreis Mettmann: Diese Veranstaltungen werden abgesagt

Mettmann : Diese Veranstaltungen fallen aus

Wegen der Corona-Pandemie gibt es zahlreiche Absagen im Kreis.

Folgende Veranstaltungen wurden im Kreis abgesagt:

Evangelisches Krankenhaus Mettmann (EVK)

Das EVK wird bis auf weiteres die Besuchszeiten und Besucherzahlen anpassen, um das Risiko einer Verbreitung des ­Coronavirus’ einzudämmen. Ab sofort sind Besuche zwischen 15 bis 18 Uhr gestattet, dabei gilt die Regelung: ein Besucher pro Patient pro Tag. Darüber hinaus empfiehlt das EVK eine Altersbeschränkung der Besucher: Diese sollten mindestens 18 Jahre, jedoch nicht über 60 Jahre alt sein. Es sollten nur die Besucher zu den Patienten kommen, die sich körperlich gesund fühlen und frei von grippalen Symptomen oder anderen spürbaren Infekten sind.

„Bücherbabys“ in Mettmann

Die Stadtbibliothek Mettmann sagt alle Märztermine für die Veranstaltungsreihe „Bücherbabys“ ab. Zum jetzigen Zeitpunkt sei noch nicht bekannt, ob die Termine im April stattfinden werden, teilt die Stadtverwaltung mit.

Kindertheater in Mettmann

Das Kindertheaterstück „Der Zauberlehrling“, das am 20. März in der Neandertalhalle Mettmann aufgeführt werden sollte, aber wegen der Verbreitung des Coronavirus’ abgesagt wurde, ist auf den 18. September verschoben worden. Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin im September.

Lehrerveranstaltung in Mettmann

Den MINT-Tag am Samstag, 14. März, hat der Kreis Mettmann als Veranstalter abgesagt. Angesichts der aktuellen Corona-Lage sollte diese Veranstaltung mit Lehrern aller Schulformen im Kreis vorsichtshalber besser nicht stattfinden, heißt es von der Kreisverwaltung.

Chorkonzert in Erkrath

Auch das Chorkonzert, das am 22. März in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt stattfinden sollte, abgesagt. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Das teilt Kantor Mathias Baumeister mit.

Mitgliederversammlung
in Erkrath

Der Verein des Franziskus-Hospiz Hochdahl sagt seine für den 16. April geplante Veranstaltung ab. Der Verein zählt 700 Mitglieder. Es wird einen neuen Termin geben, sichert Vorsitzender Christoph Herwald zu.

100 Jahre VHS in Ratingen

Die VHS-100-Jahr-Feier mit anschließender Aufführung des Improvisationstheaters Springmaus, eine Reihe von Kultur-Abo-Aufführungen im Stadttheater (Der gestiefelte Kater, Comedian Harmonists, die Ratinger Spieletage Anfang April). Es soll neue Termine geben. In den nächsten Tagen und Wochen wird geprüft, ob und wann dies möglich ist. Auch der Elterntanz in der Manege am kommenden Wochenende und die Abtauparty zum Abschluss der Eislaufsaison können nicht stattfinden.

St. Marien-Krankenhaus
in Ratingen

Die Geschäftsführung des ­St. Marien-Krankenhauses hat beschlossen, bis auf weiteres alle Veranstaltungen für Patienten, Bürger und Interessierte zu verschieben. Betroffen von dieser Entscheidung sind insbesondere zunächst die Babymesse am 21. März sowie die Infoveranstaltung „Aktion: Ratingen gegen Darmkrebs“ am 25. März. Nachholtermine sollen zu gegebener Zeit bekanntgegeben, hieß es in einer aktuellen Mitteilung.

Kleinkunst in Ratingen

Auch die Veranstaltung mit Herbert Knebel in der Stadthalle (26. März) wurde abgesagt und auf den 15. August verlegt. Die Karten bleiben gültig. Red

(arue)