1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Mettmann

Bürgerverein Metzkausen jetzt mit Wagen für Veranstaltungen

NRW : Bürgerverein hat nun ein eigenes Gefährt

Mitglieder und weitere Metzkausener können das Gefährt nutzen. Über die Mietkonditionen muss noch entschieden werden.

(klm) Ein alter Bauwagen war ein wichtiges Thema bei der gut besuchten Versammlung des Bürgervereins Metzkausen im Comberg-Park. Vorsitzender Gregor Neumann erläuterte, dass dieser mit großem Einsatz umgebaute Wagen als Veranstaltungsraum für die Mitglieder und andere interessierte Metzkausener Bürger dienen soll.

In dem Wagen könnten Gerätschaften, Tische und Stühle und vieles andere, das für die Durchführung einer Außenveranstaltung benötigt wird, gelagert werden. Im Wagen sei auch eine Küche, die von den Mietern genutzt werden könne. „Der Verein hat viel Arbeitskraft und Geld in die Sanierung gesteckt. Diese Investition hat sich bestimmt gelohnt“, betonte Gregor Neumann und bekam dafür viel Zustimmung.

Sowohl er als auch Kassenwartin Anette Regenhardt erklärten, dass der Veranstaltungswagen erst nach einem zuvor klar strukturierten Finanzplan solide finanziert worden sei. „Uns haben eine Spende in Höhe von 5000 Euro durch die Sozialstiftung der Kreissparkasse Düsseldorf und ein Privatspender, der ebenfalls 5000 Euro beigesteuert hat, sehr bei der Finanzierung geholfen“, sagten die beiden Vorstandsmitglieder. Über die Mietkonditionen müsse sich der Vorstand noch einigen.

„Ich war selbst über 20 Jahre im Vorstand, aber so eine tolle Investition haben wir damals nicht auf den Weg gebracht. Da hat der Vorstand ganze Arbeit geleistet“, lobte Ehrenvorsitzender Alfons Rogowski. Vor allem die Jugend in Metzkausen soll hinsichtlich der Nutzung angesprochen werden soll.

In seinem Rechenschaftsbericht machte er deutlich, dass der Bürgerverein wegen Corona in den vergangenen 18 Monaten seine Aktivitäten stark einschränken musste. Er bedauerte besonders, dass der Verein 2020 nicht sein 60-jähriges Vereinsbestehen offiziell feiern konnte „Was aber trotz Corona noch möglich war, haben wir gemacht.“ Für ihn war erfreulich, dass die Mitglieder dem Verein treu geblieben sind.

Derzeit verzeichnet der Verein 1216 Mitglieder. Der Vereinschef kündigte an, dass nach und nach wieder Programmpunkte angeboten werden sollen.

Zum Ehrenmitglied wurde Dr. Christel Kretschmar für ihr großes Engagement im Bürgerverein ernannt. 55 Jahre gehört Ursula Schneider dem Verein an, während Karin und Alfons Rogowski 30 Jahre dabei sind. Die Geehrten erhielten jeweils eine Urkunde und ein Präsent.

Extra aus Hannover angereist und ebenfalls geehrt war das 93-jährige Mitglied Dr. Margarete Kuhn.