An diesen Orten in der Region gibt’s Gänsehaut zu Halloween

An diesen Orten in der Region gibt’s Gänsehaut zu Halloween

Die Region feiert Halloween mit Live-Musik, Geisterzügen und Partys.

Kreis Mettmann. Ob junge Band, Singer and Songwriter oder Einzelmusiker, der sich in einer Band ausprobieren möchte — die offene Bühne steht am Samstag, 29. Oktober, ab 19.30 Uhr, Hammerstein 5 in Wülfrath bereit. Interessierte Einzelmusiker finden drei vorgegebene Songs auf der Facebook-Seite der Generation WüRG, die sie mit ihrem Instrument einüben und im Schutz der gestellten WüRG-Band auf der Bühne performen können.

Die Coverband Rock-o-Co aus Wuppertal ist am Montag, 31. Oktober, im Rio’s zu Gast. Ab 20 Uhr treten die sechs Musiker in Mettmanns bekanntesten Club auf und gestaltet den Abend mit handgemachter Rockmusik. Der Eintritt kostet acht Euro inklusive einem Freigetränk (Bier oder Softdrink).

Die Ratinger Stadtgarde Funken Rot-Wiss wird auch in diesem Jahr wieder am Abend vor Allerheiligen einen Geisterzug organisieren. Treffpunkt für große und kleine Geister, Vampire, Zauberer und Hexen ist der Peter-Brüning-Platz vor der Bücherei. Pünktlich um 18.11 Uhr wird der achte Geisterzug der Funken durch die Innenstadt starten. Vor dem Hauptquartier der Roten Funken wird dann Halloween gefeiert. Die schönsten Kostüme werden prämiert.

Die Montags-Livemusik in der Hildener Kneipe „Mönch und Uschi“, Fritz-Gressard-Platz 4-9, ist längst Kult. Am Halloween-Montag spielt die Band „toeffte“ unter dem Motto „Herz statt Halloween“. Zu hören gibt es ab 20 Uhr Rock, Pop, Oldies, Schlager und eben Musik für Herz. Der Eintritt beträgt zehn Euro. Bei der Party danach kümmert sich der Gastronom Simon Krebs um die Musik. Eine der größten Halloween Partys in Hilden startet am 31. Oktober um 20 Uhr im „B 20“, Benrather Straße 20. Mit oder ohne Verkleidung können gut gelaunte Gästen abtanzen. Für die Musik ist DJ Frank zuständig, der von Discofox bis Rock alles dabei hat — in Anlehnung einer Ü 30-Party.

Zum Abschluss des Monats gibt es ein „Trash-A-Vu Spezial“, eine Halloween-Party mit DJ Werner. Es startet am Montag, 31. Oktober, um 22 Uhr in der Stadthalle an der Hauptstraße 29. Die Karten kosten acht, ermäßigt sechs Euro. Volljährige Hexen, Druiden, Werwölfe und Poltergeister sind im schaurig-schön dekorierten Schauplatz gerngesehene Gäste.

Am 31. Oktober werden im Sojus 7 Klischees von typischen Halloween-Partys vom Tisch geräumt. Statt Gruselverkleidung gibt es ab 20 Uhr Folk-Punk an der Kapellenstraße 38. „The Porters“ aus Düsseldorf vereinen traditionellen Folk und pure Punkrock-Energie und wollen jedes Klischee typischer Folk Punks abschütteln. Auf der Bühne stehen außerdem „Cowboys on Dope“ und „The Rattenpack“. Tickets gibt es im Spielmann, im Sojus 7 und bei allen Vorverkaufsstellen, bei Marke Monheim.

Mehr von Westdeutsche Zeitung