Absolutes Halteverbot auf der Eichendorffstraße

Viele parken verkehrt in der Einbahnstraße.

Absolutes Halteverbot auf der Eichendorffstraße
Foto: Stefan Fries

Mettmann. Auf dem unteren Abschnitt der Eichendorffstraße parken oft Autos entgegen der Einbahnstraße. Deshalb wird Mettmann dort in Kürze absolutes Haltverbot ausweisen. Die Straße wird tagsüber von Mitarbeitern der Kreisverwaltung und des Krankenhauses zugeparkt, und viele Autos fahren verbotswidrig in die Einbahnstraße hinein.

Jetzt wird die Eichendorffstraße bis zur August-Burberg-Straße in eine Bewohnerparkzone umgewandelt. tl