3000 beim St.Martin in Metzkausen

3000 beim St.Martin in Metzkausen

Metzkausen. "So schönes Wetter hatten wir schon lange nicht mehr", freuten sich am Freitagabend die Organisatoren des Martinzuges in Metzkausen, Klaus Müller und Peter Ehrhard.

Mehr als 3000 Teilnehmer nahmen nach Schätzungen des St.Martin Vereins am größten Zug in Mettmann mit sieben Kapellen und fünf Reitern teil.

Seit Mitte Oktober waren Mitglieder des Vereins in Metzkausen unterwegs, um Geld für die "Hilfe vor Ort" zu sammeln. Mit dem Geld hilft der Martins-Verein schnell und unbürokratisch armen Familien, Einrichtungen und karitativen Organisationen. Nach Ende des Zuges wurde auf dem Sportplatz Spessartstraße vom Löschzug Metzkausen das Martinsfeuer entzündet und die Martinsgeschichte nachgespielt. Anschließend wurde 2300 Weckmänner an die Kinder verteilt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung