1. NRW
  2. Kreis Mettmann

Mettmann: 83-Jähriger Düsseldorfer seit 17 Jahren ohne Fahrerlaubnis unterwegs​

Auffälliges Verhalten : 83-Jähriger Düsseldorfer seit 17 Jahren ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Ein älterer Mann aus Düsseldorf ist ohne Fahrerlaubnis in einem Auto unterwegs gewesen. Doch sein Verhalten fiel der Polizei auf.

Ein 83-jähriger Düsseldorfer ist anscheinend bereits seit 17 Jahren ohne Fahrerlaubnis Auto gefahren. Der Mann war am Montagvormittag in Mettmann aufgefallen als er sich einer Kontrolle entzogen hatte, wie die Polizei mitteilte. Die Besatzung eines Rettungswagens half den Mann danach aufzuspüren.

Laut Polizei wollte eine Streifenwagenbesatzung gegen 10.15 Uhr den Fahrer eines grauen Hyundai auf der Schwarzbachstraße in Mettmann kontrollieren. Dieser sei mit seinem Wagen auf Höhe der Hausnummer 10 unterwegs gewesen, obwohl die Durchfahrt an der Stelle für Kraftfahrzeuge verboten sei. Der Fahrer des Hyundai habe zunächst kurz angehalten, sei dann aber in Richtung Norden geflüchtet.

Zufälligerweise bemerkte die Besatzung eines Rettungswagens, die sich mit ihrem Fahrzeug an der Schwarzbachstraße/ Nordstraße aufhielt, den Einsatz und verfolgte den Hyundai. Dabei beobachteten die Einsatzkräfte, dass der Hyundai über Rot in den Kreuzungsbereich Schwarzbachstraße/ Seibelquerspange einfuhr und nach rechts abbog. Die Rettungswagenbesatzung verfolgte den Mann bis zur Sackgasse Seibelstraße, wo er schließlich anhielt.

Kurze Zeit später trafen die Einsatzkräfte der Polizei ein. Es stellte sich bei den weiteren Ermittlungen heraus, dass der Mann, ein 83-jähriger Düsseldorfer, bereits vor fast 17 Jahren seine Fahrerlaubnis verloren hatte. Der Hyundai wurde abgeschleppt. Mehrere Ermittlungs- sowie Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

(red)