Zeichnen, Basteln und Nähen in der Kunstschule

Zeichnen, Basteln und Nähen in der Kunstschule

Das Programm bietet mehr als 80 Kurse für Kinder und Erwachsene an, jetzt ist Anmeldestart.

Monheim. Mehr als 80 Kurse, Workshops und Kooperationsprojekte stehen im neuen Programmheft der städtischen Kunstschule — auch im zweiten Halbjahr haben kreative Köpfe damit die Qual der Wahl. Das Heft mit dem gesamten Angebot ist ab jetzt erhältlich. Auch die Anmeldung hat begonnen. Die ersten Kurse beginnen nach den Sommerferien am 10. September.

An jedem Werktag gibt es bis Dezember spannende Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das neue Programm listet zahlreiche unterschiedliche Kurse auf, darunter die beliebten Näh-, Zeichen- und Illustrationskurse für jede Altersgruppe. Beim kreativen Freitag können Kinder ab sechs Jahren zwei Stunden mit Materialien experimentieren. In anderen Kursen entstehen eigene Schmuckstücke und Kunstwerke mit Draht. Jugendliche können sich im Illustrationsatelier oder beim digitalen Malen ausprobieren. Erwachsene lernen außerdem Keramisches und Plastisches Gestalten mit Ton.

Neben den wöchentlichen Kursangeboten umfasst das Programm eintägige Workshops zu Windspielen, Tape Art und Handlettering. Kinder ab drei Jahren können auch in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern malen. Auch das Programm in den Herbstferien wird wieder spannend und kreativ. Kinder ab sechs Jahren können im Oktober Leinwände zum Leuchten bringen. In Kooperation mit dem städtischen Ulla-Hahn-Haus gibt es für Zehn- bis 14-Jährige Workshops zum Thema Comics und in Zusammenarbeit mit dem Sojus einen Streetart-Kurs.

Nach dem Credo „Kunstschule für alle“, das die Einrichtung fest in ihrem Konzept und ihrer täglichen Arbeit verwurzelt hat, gilt der Anmeldestart auch für Teilnehmende, die im noch laufenden Programm einen Platz haben. „Wir freuen uns natürlich sehr, wenn Teilnehmer einen Kurs weiter besuchen und somit der Kunstschule treu bleiben wollen“, erklärt Katharina Braun, Leiterin der Kunstschule. „Trotzdem wollen wir auch allen neuen interessierten Künstlern die Möglichkeit geben, einen Platz zu erhalten. Nur so können wir ein faires Anmeldeverfahren gewährleisten“, erläutert Braun, die sich gemeinsam mit ihrem Team auf neue und alte Gesichter freut.

Das gesamte Programm steht auch im Internet zum Download bereit. bine

monheim.de/kunstschule

Mehr von Westdeutsche Zeitung