Monheimer Rat verabschiedet Tourismuskonzept Zahlende Gäste sollen Geld in die Stadt bringen

Monheim · Der aktive Freizeittourismus soll in den kommenden zehn Jahren ausgebaut werden. Kulturangebote werden verstärkt beworben. Alle Akteure wollen sich besser vernetzen und Angebote digital buchbar machen.

Der Wasserspielplatz im Monheim wird bei gutem Wetter von Touristen und Einheimischen aller Altersklasen hervorragend angenommen.

Der Wasserspielplatz im Monheim wird bei gutem Wetter von Touristen und Einheimischen aller Altersklasen hervorragend angenommen.

Foto: Stadt Monheim/Tim Kögler

Tagesausflügler und Gäste, die einen Kurztripp unternehmen möchten, sind das Klientel, das Carolin Wulke gerne als zahlende Besucher nach Monheim holen möchte. Die Teamleiterin Tourismus stellte den Politikern zunächst im Haupt- und Finanzausschuss das überarbeitete Tourismuskonzept vor, das am Mittwoch auch der Stadtrat mehrheitlich mit den Stimmen von Peto und FDP verabschiedete. CDU, Grüne und SPD stimmten dagegen.