Weihnachtsstern-Aktion in Monheim ist gestartet

Weihnachtsstern-Aktion in Monheim ist gestartet

Ziel ist es, dass jedes Kind in der Stadt ein Geschenk zum Fest bekommt.

Monheim. In Monheim soll jedes Kind zu Weihnachten ein Geschenk bekommen — das ist das Ziel der Aktion „Monheimer Weihnachtssterne“. Zum sechsten Mal setzen sich der städtische Bereich Kinder, Jugend und Familie und die Einrichtungen im Haus der Chancen dafür ein. Eine Spende von 10 bis 15 Euro genügt, um einem bedürftigen Kind ein Buch, Spiel oder Kreativset zukommen zu lassen. „Das Geld kommt 1:1 bei den Kindern an“, betont Simone Feldmann, Leiterin des Bereichs Kinder, Jugend und Familie. Jeder Spender erhält einen bunten Stern aus fester Pappe.

Die Geschenke gehen ausschließlich an Kinder, deren Eltern ihnen sonst nur wenig oder nichts schenken könnten. Das Jugendamt kooperiert eng mit den Schulen und Kitas. Die Erziehungs- und Lehrkräfte wählen für die Kinder ein passendes Geschenk aus, das bei örtlichen Händlern eingekauft wird. Eine Spendensumme von 15 Euro entspricht zwar immer genau einem Geschenk, ist aber nur ein Richtwert. Kinder, die von ihrem Taschengeld einen Stern kaufen wollen, erhalten die Sterne auch für eine geringere Spende.

Im vergangenen Jahr wurden mehr als 13 000 Euro gespendet. Von dem Geld konnten Kinder und Jugendliche noch weit über die Weihnachtszeit hinaus unterstützt werden. „Wir hoffen, dass es in diesem Jahr wieder so gut läuft und wir die Summe vielleicht noch etwas erhöhen können“, sagt Bürgermeister Daniel Zimmermann, der Schirmherr der Aktion.

Erhältlich sind die Weihnachtssterne ab sofort an der Info des Rathauses und im Bürgerbüro (Rathausplatz 2), am Empfang im Haus der Chancen (Friedenauer Straße 17 c), auf dem Baumberger Nikolausmarkt am 3. und 4. Dezember sowie auf dem Weihnachtsmarkt in der Monheimer Altstadt vom 9. bis zum 11. Dezember. elm