Viele Straßen sind für Wettkampf gesperrt

Viele Straßen sind für Wettkampf gesperrt

Der Mittsommernachtslauf führt über drei Distanzen durch die Langenfelder Innenstadt.

Langenfeld. Am morgigen Freitag bringt der sechste Sparkassen-Mittsommernachtslauf Kinder und Erwachsene auf die Beine. Schon vor dem für 18.30 Uhr angekündigten Start des ersten von drei Wettbewerben gibt es Straßensperrungen und Busumleitungen. Laut Sparkassensprecherin Tamaryn Abel sind Anmeldungen zum 400-Meter-Bambinilauf, zum 900 Meter langen Familien- und Freundelauf sowie zum zehn Kilometer langen Sparkassenlauf noch am Freitag ab 16 Uhr beim Organisationsteam möglich.

Die 400-Meter-Bambinistrecke für Kinder führt ab 18.30 Uhr von der Mack-Stele bis zur Kirche St. Josef und zurück. Alle Teilnehmer erhalten Medaillen und Urkunden und nehmen an einer Preisverlosung teil. Anmeldungen ausschließlich am Freitag auf dem Parkplatz vor der Sparkasse von 16 bis 18.15 Uhr. Der 900 Meter lange Familien- und Freundelauf beginnt um 19 Uhr, hat weder Altersbeschränkung noch Zeitmessung. Einzige Voraussetzung ist, dass das Team (außer bei Behindertensportlern) aus mindestens einem Kind und einem Erwachsenen besteht. Auch hier werden Preise unter den Teilnehmern verlost. Nur beim 10-Kilometer-Sparkassenlauf gibt es mit dem „ChampionChip“ eine professionelle Zeitmessung. Die Strecke führt viermal von der Mack-Stele zum Berliner Platz und zurück; Einzelläufer, Zweier- oder Viererstaffeln. Bei Nachmeldungen am Freitag ab 16 Uhr ist zur Teilnahmegebühr von zehn Euro eine Nachmeldegebühr von fünf Euro pro Team oder Einzelläufer in bar zu entrichten. Alle Start- und Spendengelder gehen an Kinderherzhilfe, Lions Club, Hospizbewegung St. Martin und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen.

Damit die Teilnehmer sicher durch die City kommen, werden laut Rathaussprecher Andreas Voss einige Straßen und Parkplätze gesperrt. Der vordere Teil des Sparkassen-Parkplatzes an der Solinger Straße ist bereits heute ab etwa 19 Uhr nicht mehr befahrbar. Am Freitag werden ab 15 Uhr auch die übrigen Parkflächen an der Solinger Straße zwischen Sparkasse und der Kirche St. Josef Kirche gesperrt. Ab 17 Uhr werde die Solinger Straße zwischen Sparkasse und St. Josef ganz gesperrt; ab 19.30 Uhr zusätzlich die Reststrecke des Zehn-Kilometer-Laufs an der Hauptstraße bis zum Berliner Platz. Auch die Tiefgaragen Marktkarree und Stadtgalerie sind eingeschränkt nutzbar.

Die Buslinien 777, 785 und 791 fahren Umleitungen. Auf der Linie 777 fahren Busse zwischen „Auf dem Sändchen“ und „Bogenstraße“ eine neue Route. Die Haltestellen „Stadtgalerie“, „Langenfeld, Marktplatz“, „Langenfeld, Stadtmitte“, „Freiherr-vom-Stein-Straße“ und „Fröbelstraße“ werden an die Haltestelle „Langenfeld, Rathaus“ der Linie 791 verlegt, Die Haltestellen „Hinter den Gärten“, „Händelweg“, „Beethovenstraße“ und „Eichenfeldstraße“ entfallen; stattdessen die Haltestelle „Bogenstraße“ nutzen. Die Linie 785 wird zwischen „Langenfeld, Rathaus“ und „Langenfeld, Amtsgericht“ umgeleitet. In Richtung S-Bahnhof werden die Haltestellen „Langenfeld, Stadtmitte“, „Freiherr-vom-Stein-Straße“ und „Berliner Platz“ an die Haltestelle „Berliner Platz“ der Linie DL 3 in Richtung Locher Weg verlegt; in Richtung Düsseldorf an die Haltestelle „Berliner Platz“ der Linie 231 in Richtung Turnerstraße. Die Busse der Linie 791 werden zwischen „Langenfeld, Rathaus“ und „Knipprather Straße“ umgeleitet. Die Haltestellen „Stadtgalerie“, „Langenfeld, Marktplatz“, „Langenfeld, Stadtmitte“ und „Karlstraße“ entfallen in beiden Richtungen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung