Monheim: Verstärkung für das Ulla-Hahn-Haus gesucht

Monheim : Verstärkung für das Ulla-Hahn-Haus gesucht

Für die Monheimer Leseclubs werden weitere ehrenamtliche Helfer benötigt.

Ohne Ehrenamtliche und die Förderung durch die Stiftung Lesen kann das Ulla-Hahn-Haus solche Aktivitäten wie die lange Leseclubnacht, die Vorleseaktion für Senioren im Mehrgenerationenhaus und das Experimentieren mit Virtual Reality nicht stemmen: Deshalb sucht das Haus noch Verstärkung.

Es geht in den Leseclubs darum, bei Kindern Interesse an Büchern und Medien zu wecken und Lesefreude zu vermitteln. Seit 2018 gibt es mit den „media.labs!“ auch für Jugendliche ein ähnliches Programm. Es soll dem sogenannten „Leseknick“ bei vielen Jugendlichen in der Pubertät entgegenwirken und ihnen durch Einbeziehung digitaler Medien einen niedrigschwelligen Zugang zum Lesen bieten. Für das „media.lab!“ im Jugendclub Baumberg sucht das Ulla-Hahn-Haus eine ehrenamtliche Betreuung. Das Angebot findet immer mittwochs von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 18 Jahren können das offene medienpädagogische Angebot selbst aktiv mitgestalten. Je nach Interesse entstehen Fotostories, Kurzfilme, Interviews, Comics oder Rallyes durch das eigene Viertel.

Interessierte sollten neben der Begeisterung für Literatur Vorerfahrungen im Umgang mit digitalen Medien mitbringen. Durch Fortbildungen und medienpädagogische Unterstützung können diese weiterentwickelt werden. Alle neuen und interessierten Ehrenamtlichen sind außerdem herzlich zu einem Grundlagenseminar am 29. und 30. November im Ulla-Hahn-Haus eingeladen.

Grundlagenseminar verdeutlicht Wichtigkeit des Vorlesens

Am Freitag, von 15 bis 19 Uhr, und am Samstag, von 10 bis 16 Uhr, lernen sie, welche Bedeutung Vorlesen für die Entwicklung hat, wie Vorlesestunden ablaufen können, welche Geschichten, Bücher und Medien sich für unterschiedliche Zielgruppen eignen und wie auch schwierige Situationen gemeistert werden können. Das Angebot ist kostenfrei für alle zukünftigen Ehrenamtlichen des Monheimer Ulla-Hahn-Hauses. Kontakt ist unter Tel. 02173/9514140 möglich oder per E-Mail. elm

ullahahnhaus@monheim.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung