Verprügelt und genötigt - Langenfelder (38) schwer verletzt

Polizei sucht Zeugen : Verprügelt und genötigt - Langenfelder (38) schwer verletzt

Ein 38-Jähriger soll bei einem Raubüberfall in Langenfeld von bislang Unbekannten schwer verletzt worden sein. Die Polizei sucht Zeugen.

Noch sei der genaue Tathergang unklar, teilte die Polizei am Freitag mit. Am Donnerstag gegen 21 Uhr habe das Opfer bei Freunden vor der Türe gestanden und von einem Raub am Vormittag berichtet. Diese alarmierten Rettungskräfte, die das Opfer in ein Krankenhaus brachten.

Ersten Ermittlungen zu Folge soll der Mann von mehreren Tätern in Langenfeld abgefangen und anschließend auf dem Parkplatz eines Baumarktes verprügelt worden sein. Danach sei er genötigt worden, einige Hundert Euro an einem Geldautomaten in Richrath abzuheben. Auch hätten die Täter das Handy des Opfers entwendet. Bislang habe der 38-Jährige nicht befragt werden können.

Es sei derzeit weder ausgeschlossen noch bestätigt, dass sich Opfer und Täter kannten, erklärt die Polizei. Bekannt sei aber, das die Fahrer einen schwarzen 3er BMW gefahren sei sollen, der ein Düsseldorfer Kennzeichen haben soll. Eine Personenbeschreibung der Täter liegt derzeit noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei, bittet Zeugen, die am Donnerstag an der Bank in Richrath (Hans-Litterscheid-Platz) oder auf dem Parkplatz des Baumarktes an der Rheindorfer Straße etwas Verdächtiges beobachtet haben oder das beschriebene Fahrzeug gesehen haben, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02173 288-6310 entgegen.

(dpa)