Unbekannte sprengen Kassenautomat in Langenfeld mit „Polenböller“

Polizei fahndet nach Tätern : Unbekannte sprengen Kassenautomat in Langenfeld mit „Polenböller“

Vier Unbekannte haben in der Nacht zu Montag einen Kassenautomat in Langenfeld gesprengt. Die Täter sind auf der Flucht.

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist ein Kassenautomaten eines Parkhauses an der Turnerstraße in der Langenfelder Innenstadt gesprengt worden

Ein Anwohner war gegen 2.55 Uhr von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen worden. Durch sein Fenster sah der Mann vier dunkel gekleidete Personen von dem zerstörten Kassenenautomaten davonrennen. Sie flüchteten laut Zeugenaussage über eine angrenzende Baustelle in Richtung "Auf dem Sändchen".

Laut Polizei benutzten die Täter zur Sprengung einen in Deutschland nicht zugelassenen "Polenböller". Durch die Wucht der Explosion wurde der Automat komplett zerstört. Auch die dahinterliegende Glasscheibe des Parkhauses wurde zerstört. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 10.000 Euro. Da in dem Automat eine weitere Sicherung verbaut ist, gelangten die Täter trotzdem nicht an das Bargeld und mussten ohne Beute flüchten.

Außer dass die Täter dunkel gekleidet waren und Wollmützen trugen, gibt es keine Zeugenbeschreibung. Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld jederzeit unter der Rufnummer 02173 288-6310 entgegen.

(red)