1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Stadtmeisterschaften: Kampf um die Hallenkrone

Stadtmeisterschaften: Kampf um die Hallenkrone

Bei den Stadtmeisterschaften hatten wie im Vorjahr die Reusrather die Nase vorn. Sie besiegten im Endspiel die erste Mannschaft aus Berghausen mit 4:3 im Neunmeterschießen.

Langenfeld. Die beste Fußballmannschaft der Stadt Langenfeld wurde am Wochenende bei der Hallenstadtmeisterschaft gesucht. Einmal im Jahr wird das Turnier ausgetragen. „Es ist für alle Mannschaften der Jahresabschluss“, sagt der sportliche Leiter des TuSpo Richrath, Uwe Gehlhaar.

„Die Spiele laufen auf freundschaftlicher Basis, jedoch ist der sportliche Ehrgeiz bei allen da“, betont Gehlhaar. Schließlich geht es darum, wer die beste Mannschaft der Stadt Langenfeld ist. In diesem Jahr ist der TuSpo Richrath der Veranstalter in der Halle des Konrad-Adenauer-Gymnasiums.

Bürgermeister Frank Schneider hatte vorab ausgelost, in welcher Gruppe die acht Mannschaften gegeneinander antreten. Zusätzlich zu den ersten Mannschaften der sechs Langenfelder Vereine spielen die zweite Mannschaft des TuSpo als Veranstalter und die zweite Mannschaft aus Berghausen — entschieden durch das Los.

„Für die Vereine ist das sportliche Zusammentreffen zum Jahresende etwas Besonderes, denn sonst spielen die Teams in verschiedenen Gruppen“, erläutert Gehlhaar.

Ein Spiel dauert 15 Minuten ohne Halbzeit. Auf dem Spielfeld stehen von jeder Mannschaft vier Feldspieler und ein Torwart. Die Feldspieler können während eines Spiels so oft ausgewechselt werden, wie der Trainer möchte. Es ist auch möglich, alle vier Spieler gleichzeitig auszutauschen.

Das Feld in der Sporthalle ist wesentlich kleiner als ein normales Fußballfeld, und auch die Tore sind es. „Trainiert wird für das Turnier eigentlich nicht extra. Wir haben gestern aber in einer Cageballhalle gespielt“, erzählt Gehlhaar.

Nach zwölf spannenden Gruppenspielen konnten der HSV Langenfeld in Gruppe A und der SC Germania Reusrath in Gruppe B als Erste ins Halbfinale einziehen. Sie spielten gegen die Zweitplatzierten SSV Berghausen II und SSV Berghausen. Mit einem 2:1 siegte die erste Mannschaft aus Berghausen schließlich gegen den Hucklenbrucher Sportverein.

Im zweiten Halbfinale schaffte es Reusrath nach dem Neunmeterschießen mit einem 7:6 gegen die Berghausener ins Finale. Im Spiel um Platz drei unterlag Berghausen II dem klassenhöheren HSV Langenfeld mit einem 4:5 nach Neunmeterschießen.

Wie auch im Vorjahr trafen im Endspiel dann der SC Reusrath und die erste Berghausener Mannschaft aufeinander. Nach einem 0:0 Unentschieden ging es auch in dieser Partie in das Neunmeterschießen, das die Reusrather schließlich mit einem 4:3 für sich entscheiden konnten. Somit bleibt der alte Stadtmeister auch in diesem Jahr der Neue.