1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Stadtfest: Tiere bevölkern die Krischerstraße

Stadtfest: Tiere bevölkern die Krischerstraße

Tausende Kinder basteln Bienen, Ameisen und Enten für das Monheimer Stadtfest. Sie werden dort in Pavillons gezeigt.

Monheim. Wer in diesen Tagen an den leer stehenden Pavillons an der Krischerstraße in Monheim vorbeikommt, der wundert sich bestimmt: Sie füllen sich Stück für Stück wieder mit Leben. Oder besser: Gebastelte Bienen, Ameisen und Enten bevölkern sie. Die werden nämlich derzeit ebenso wie kleine Insektenhotels in Kitas, Schulen und Jugendtreffs hergestellt. Auf dem Stadtfest werden sie dann am 14. und 15. Juni entlang der Krischerstraße präsentiert.

„Weg der kleinen Schritte“ nennt sich die Aktion. Koordiniert wird sie von der Kontaktstelle Kulturelle Bildung der Stadtverwaltung. Die hat sich noch Verstärkung geholt. Unter anderem ist Frank Gennes vom Naturschutzbund Nabu dabei. er baut mit 20 Kindergartengruppen besagte Insektenhotels. „Der Naturschutzgedanke wird spielerisch vermittelt. Und nach dem Stadtfest ist das nicht vorbei. Die Insektenhotels werden von den Kindern mit in die Familien genommen“, erläutert Sonja Baumhauer, Bereichsleiterin für Bildung und Kultur im Rathaus.

Mit im Boot aus dem Rathaus ist auch die Wirtschaftsförderung. Deren Stadtfest-Koordinatorin Petra Mackenbrock sieht auch den Nutzen für die Geschäftsleute an der Krischerstraße: „Tausende Monheimer Kinder sind in das Projekt integriert. Und die wollen ihren Eltern natürlich auch ihre kleinen Kunstwerke zeigen. An potenziellen Käufern wird es da bestimmt nicht mangeln.“ Willibald Lukas, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Treffpunkt, kann dem nur zustimmen: „Ich bin wirklich begeistert von der Aktion.“

Doch warum geht es um Bienen, Ameisen und Enten? „Grundlage ist das Märchen ,Die Bienenkönigin’ der Gebrüder Grimm. Und genau diese Tiere spielen dort eine wichtige Rolle“, sagt Birgit Fitz. Sie ist derzeit in Kitas und Grundschulen unterwegs, um aus „Die Bienenkönigin“ zu erzählen.

Thematisch ist die Aktion voll eingebunden ins Stadtfest. Denn das steht in diesem Jahr unter dem Motto „Märchen“.