Sozialarbeit: CDU in der Kritik

Langenfelder SPD bezeichnet Nein zu Stelle als wenig hilfreich.

Langenfeld. Keine zusätzliche Stelle für die Sozialarbeit an den Grundschulen — das ist die Haltung der CDU. Deren Expertin Michaela Detlefs-Doege hatte Freitag in der WZ betont, dass die Bereiche Jugend und Schule viel besser verzahnt werden müssten. Gespräche mit den Schulen würden geführt, nach den Sommerferien solle ein Konzept her.

Das wiederum ruft nun die SPD auf den Plan. „Die Unterstützung brauchen die Schulen jetzt. Ein langes Warten durch Ablenkungsmanöver der CDU hilft niemandem“, kritisiert deren schulpolitischer Sprecher Mark Schimmelpfennig. Neben der SPD fordern auch Grüne, BGL und FDP den zusätzlichen Sozialarbeiter. Allerdings hat die CDU eine absolute Mehrheit im Rat. N.J

Mehr von Westdeutsche Zeitung