1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Rücktrittswelle: Chaos im Seniorenbeirat

Rücktrittswelle: Chaos im Seniorenbeirat

Monheim. Ja was ist denn da los? Von den neun gewählten Mitgliedern des Seniorenbeirats sind gleiche alle fünf aus Reihen der Senioren Union zurückgetreten. Dazu zählt auch die bisherige Vorsitzende Ursula Klomp.

Dabei leitete sie seit 2006 engagiert das Gremium. „Es war leider kein überparteiliches Arbeiten mehr möglich. Mehr möchte ich dazu jetzt nicht sagen“, war auf WZ-Anfrage ihr einziger Kommentar.

Gisela Marohn, stellvertretende Vorsitzende, kann sich da keinen wirklichen Reim drauf machen. „Wir hatten am 26. Oktober eine nicht öffentliche Sitzung. Es gab einige Meinungsverschiedenheiten. Aber es war nicht wirklich schlimm. Und von Rücktrittsabsichten war da überhaupt keine Rede“, sagt sie. Weiterer Hieb für den Seniorenbeirat: Gisela Marohn wird auch zurücktreten. „Aber ich habe das aus privaten Gründen schon im Sommer angekündigt.“

Offensichtlich stimmte die Chemie zwischen den Mitgliedern der Seniorenunion, die CDU-nah sind, und den drei 60plus-Vertretern (SPD) so gar nicht mehr. Wie es nun weiter-geht ist unklar. So genannte Nachrücker wurden von der Stadt angeschrieben. Ob sie das Amt annehmen, steht noch in den Sternen. N.J