Roland Schmitz ist neuer Schützenkönig von Monheim

Roland Schmitz ist neuer Schützenkönig von Monheim

Das Schützenfest dauerte das gesamte Wochenende.

Seine Zielsicherheit stellt Roland Schmitz gleich bei zwei seiner Hobbys unter Beweis — bei der Jagd und als Mitglied der Schelmenturmkompanie. Am Pfingstwochenende hat es der 63-Jährige sogar zum Monheimer Schützenkönig gebracht: Beim Schützenfest der St. Sebastianer holte Schmitz den Vogel mit dem 147. Treffer herunter. In dem dreistündigen Schießen lieferte er sich einen spannenden Wettkampf mit seinem Kompaniebruder Rainer Warmbier. Als Nachfolger von Eugen Kraus repräsentiert er nun mit seiner Frau Annette für ein Jahr die Monheimer Schützen.

Bei den Jungschützen gab es sieben Anwärter auf die Jungprinzenwürde. Die hat nun Christoph Bersch inne. Der 19-jährige Dachdecker-Azubi schoss den Vogel mit dem 98. Treffer ab. Bei den Schülerschützen stand ein Zwillingspaar im Mittelpunkt des Luftgewehrschießens: Raphael und Pascal Libertus (12) benötigten insgesamt 590 Schuss, ehe der Vogel fiel. Neuer Schülerprinz ist Raphael Libertus. Nach dem Schießen proklamierte Brudermeister Holger Klenner die neuen Repräsentanten und wünschte ihnen viel Glück beim Regieren.

Beim Vereinsschießen gingen 38 Mannschaften mit 190 Teilnehmern an den Start. Den Pokal holte sich das Team Kis Monnem II mit 220 Ringen, gefolgt von der Prinzengarde I (217) und den Jagdhornbläsern (209). Das Bürgervogelschießen entschied Conny Schwarz von den Jecken Engelcher für sich (130 Treffer). Beim Frühschoppen am Pfingstsonntag wurden überdies die „Schützenliesel“ und der „Könige der Könige“ ermittelt. 13 Schützenfrauen gingen an die Gewehre, Schützenliesel wurde Ria Artz mit dem 98. Treffer. Königin der Könige wurde Alexandra Bruns mit dem 102. Schuss.

Beim Krönungsball in der Festhalle Bormacher waren unter anderem Abordnungen der Bruderschaften aus Baumberg und Hitdorf, vom 1. Baumberger Schießverein und dem Bürgerschützenverein aus Urdenbach zugegen. Den Abschluss des Schützenfestes bildete am Pfingstmontag der Festzug mit der Parade vor der Pfarrkirche St. Gereon. paa

Mehr von Westdeutsche Zeitung