Richrath: Zeugen gesucht: Mann ausgeraubt und mit Messer verletzt

Fahndung : Zeugen gesucht: Mann ausgeraubt und mit Messer verletzt

Unbekannte haben einen Mann ausgeraubt und durch einen Messerstich in den Bauch verletzt. Einer der Täter ist auffällig tätowiert. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Bei einem Überfall in Richrath ist am Montagabend (18.11.) ein 35-jähriger Langenfelder verletzt worden. Das berichtet die Polizei.

Der Mann sei um kurz nach 22 Uhr mit dem Bus der Linie 785 von Langenfeld aus nach Richrath gefahren und an der Haltestelle „Richrath-Kirche“ ausgestiegen. Von dort sei er zu Fuß über die Haus Gravener Straße in Richtung Wupperstraße gelaufen, als sich ihm in der dortigen Unterführung an der Hildener Straße zwei Männer in den Weg gestellt haben sollen, berichtet die Polizei.

Die unbekannten Männer haben den Mann mit einem Messer bedroht und ihn aufgefordert, seine Wertgegenstände herauszugeben. Das Opfer sei der Forderung nachgekommen und habe den Tätern sein Portemonnaie und Handy gegeben. Dennoch sei es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen, bei dem einer der Unbekannten in den Bauch des Langenfelders gestochen habe.

Das Duo sei anschließend mit der Beute in Richtung Wupperstraße weggerannt. Der Langenfelder habe selbstständig ein Krankenhaus aufgesucht, welches er nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen konnte.

Der Polizei liegt eine Täterbeschreibung vor. Einer der Täter sei etwa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,85m groß. Er habe ein auffälliges Tattoo mit dem Motiv des „Jokers“ auf der rechten Gesichtsseite. Außerdem habe er ein Tattoo (ein Schriftzug mit der Schriftart „gold-english“, der Schriftzug ist unbekannt) auf der Stirn und ein Weiteres auf dem Hals mit dem Motiv eines dicken, schwarzen Balkens. Der Täter sei ebenfalls an den Händen tätowiert gewesen. Die Motive können möglicherweise Knochen sein. Des Weiteren habe er eine auffällige Frisur. An den Seiten und am Hinterkopf sei er blank rasiert. Haare habe der Täter nur auf der Kopfmitte.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu den beschriebenem Täter machen können oder zwischen 22 und 22.30 Uhr verdächtige Personen in Richrath bemerkt haben. Hinweise werden unter 02173 288-6310 entgegen genommen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung