1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Polizei sucht nach 56-jähriger Vermisster aus Langenfeld: Wer hat Christine S. gesehen?​

Fahndung : Polizei sucht nach 56-jähriger Vermisster: Wer hat Christine S. gesehen?

Die 56-jährige Vermisste ist sehr wahrscheinlich verwirrt. Sie benötigt Medikamente, die sie nicht dabei hat.

Die Polizei sucht aktuell nach eigenen Angaben mit starken Kräften nach einer 56-jährigen Frau aus Langenfeld, die seit der Nacht zu Sonntag vermisst wird. Im Einsatz ist auch ein Personenspürhund. Die Polizei richtet sich nun auch mit einem Bild der Vermissten an die Öffentlichkeit.

 Christine S. ist circa 1,65 Meter groß, hat eine kräftige Figur und dunkle, schulterlange Haare.
Christine S. ist circa 1,65 Meter groß, hat eine kräftige Figur und dunkle, schulterlange Haare. Foto: Polizei Mettmann

Zuletzt gesehen wurde Christine S. laut Polizei in der Nacht zu Sonntag gegen 0.30 Uhr an einem Seniorenheim An der Landstraße in Langenfeld, wo sie versuchte, ihre Mutter zu besuchen. Die 56-Jährige führt weder ein Fahrzeug noch ein Handy, Bahnticket, Bargeld, Ausweis oder Schlüssel mit sich. Christine S. ist zeitlich und örtlich nicht orientiert und macht gegebenenfalls einen verwirrten Eindruck. Sie ist auf tägliche Medikamente angewiesen, die sie ebenfalls nicht mit sich führt.

Die Vermisste ist circa 1,65 Meter groß, hat eine kräftige Figur und dunkle, schulterlange Haare. Sie trägt vermutlich eine rot-schwarze Bluse und blaue Jeans.

Bisher liegen der Langenfelder Polizei noch keine konkreten Hinweise zum Aufenthalt und Verbleib der gesuchten 56-jährigen vor. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen finden aktuell statt.

Sachdienliche Hinweise dazu nehmen die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173/288-6310, jede andere Polizeidienststelle und auch der Notruf 110 jederzeit entgegen.

(red)