Museen bieten besondere Aktionen an

Zum Internationalen Museumstag am Sonntag haben sich das Freiherr-vom-Stein-Haus und Haus Bürgel etwas einfallen lassen.

Langenfeld/Monheim. Unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ steht am 13. Mai der Internationale Museumstag. Dazu bieten das Langenfelder Freiherr-vom-Stein-Haus und das Monheimer Haus Bürgel an diesem Sonntag besondere Aktionen an.

Nach Angaben von Stadtmuseumschefin Hella-Sabrina Lange beginnt der Aktionstag um 11 Uhr. Instrumentalisten der städtischen Musikschule geben ein Konzert mit Werken für Viola und Klavier. „In einer offenen Museumswerkstatt dürfen sich zwischen 11 und 17 Uhr Interessierte aller Altersgruppen im Linolschnitt erproben“, sagt Museumssprecherin Eva Struckmeier. Kostenbeitrag für das Material: zwei Euro. Gratis seien Führungen durch die aktuelle Ausstellung „Ernst Fuchs. Die Wiener Schule des Phantastischen Realismus“ um 12 und um 14 Uhr sowie durch die stadtgeschichtliche Dauerausstellung um 16 Uhr.

Um 13 Uhr fällt nach Langes Angaben der Startschuss für die Selfie-Aktion anlässlich des 70. Stadtgeburtstags. Schon ab 11 Uhr präsentiert der Förderverein Stadtmuseum das Vereinsleben rund ums Freiherr-vom-Stein-Haus. Angekündigt sind Fahrten mit der Postkutsche, ein Kinderkarussell, Speisen und Getränke. Die Initiative „Für Bürger — mit Bürgern“ öffnet ihr Café.

Im Saal laufen ab 13 Uhr ohne Unterbrechung gratis Langenfeld-Filme des Lydton-Video-Clubs unter dem Motto „In Bild und Ton — 70 Jahre Stadt Langenfeld“. Ein Höhepunkt ist laut Struckmeier der 1980 gedrehte Film „Schaufenster Langenfeld“ mit 50 Langenfelder Geschäften, die es heute größtenteils nicht mehr gibt. Filme von der Eröffnung des Freizeitparks bis zum Großbrand 1966 an der Hauptstraße, Um- und Neubauten in der Innenstadt und vielem mehr wecken Erinnerungen.

„Verzällchentouren“ unternimmt Manfred Stuckmann vom Freiherr-vom-Stein-Haus zum Schalenschneider-Kotten, wo sich weitere Führungen anschließen.

Alle Besucher können von 10 bis 18 Uhr zum ermäßigten Eintritt von 1,50 Euro ins Römische Museum. Von 13 bis 17 Uhr wird im Römischen Backofen gebacken. Römer der Classis Augusta Germanica werden Mehl in historischen Rundmühlen mahlen für frisch gebackene Brötchen mit römischem Kräuterkäse Moretum. Außerdem gibt es heiße Waffeln, Kaffee und Erfrischungsgetränke.

Gratis sind Museumsführungen um 13, 14 und 15 Uhr, Führungen durch den Nutzgarten um 14 und 15 Uhr. Für Planwagenfahrten durch die Urdenbacher Kämpe ist keine Anmeldung erforderlich.

Ohne zusätzliche Aktionen haben am Sonntag bei freiem Eintritt das Monheimer Deusserhaus (An d‘r Kapell 2; von 11 bis 13 Uhr) sowie in Langenfeld die Wasserburg (Haus Graven 1; von 14 bis 17 Uhr) und der Kunstverein (Hauptstraße 135; von 15 bis 18 Uhr) geöffnet.