1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Monheim: Ulla-Hahn-Haus sucht Jury für Buchpreisvergabe​

Monheim : Buchpreisvergabe:  Jugendliche Jury gesucht

Im nächsten Jahr wird der Wiederworte-Preis des Ulla-Hahn-Hauses abermals verliehen. Ein hohes Preisgeld winkt. Doch dazu braucht es die passenden Juroren.

(Red) Im nächsten Jahr wird der Wiederworte-Preis des Ulla-Hahn-Hauses abermals verliehen. Dazu sucht die Kultureinrichtung der Stadt Monheim nun wieder Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren, die Lust haben aktuelle Jugendbücher zu lesen, darüber zu diskutieren – und am Ende abzustimmen, welche Autorin oder welcher Autor den mit 10 000 Euro dotierten Preis erhalten soll. Die Jurymitglieder werden beim großen Festakt im nächsten Sommer aktiv dabei sein, wenn sie gemeinsam mit Bürgermeister Daniel Zimmermann und der Schriftstellerin Ulla Hahn den Preis an die Autorin oder den Autor des Siegerbuches überreichen.

Der Wiederworte-Preis, der alle zwei Jahre in Monheim verliehen wird, ist mittlerweile einer der am höchsten dotiertesten und ein über die Stadtgrenzen hinaus bekannter Preis für Jugendliteratur. Der Name geht auf den gleichnamigen Gedichtband der Monheimer Schriftstellerin Ulla Hahn zurück. Die Jury wählt Titel aus einer Liste von 20 Vorschlägen. Ab November wird es für die teilnehmenden Jugendlichen regelmäßige Treffen im Ulla-Hahn-Haus geben und bis Ostern sollen zwei Titel für den Preis nominiert worden sein. Neben der Gruppe im Ulla-Hahn-Haus wirken in Kooperation mit dem Rheinischen Lesefestival Käpt’n Book weitere Jugendgruppen von Schulen aus dem Bonner Raum an der Juryarbeit mit. Auch sie nominieren je zwei Titel, sodass eine finale Shortlist entsteht. Daraus küren dann alle Jugendlichen gemeinsam im Sommer nächsten Jahres das Siegerbuch.

Ein erstes Treffen zum Kennenlernen der Jugendlichen für die Monheimer Jurygruppe findet am Montag, 24. Oktober, 16.30 bis 18 Uhr, im Ulla-Hahn-Haus statt. Am Samstag, 19. November, von 11 Uhr bis 15 Uhr, treffen sich alle Jurygruppen aus Monheim und dem Bonner Raum zu einem Kick-off, um einen Bewertungskatalog zu erarbeiten. Wer Interesse hat, meldet sich bei Siegfried Bast, Telefon: 02173/951-4143,  Die Teilnahme ist kostenfrei. E-Mail:

sbast@monheim.de

(RP)