Monheim ehrt Sportler für herausragende Erfolge im Jahr 2018

Monheim : Moheimer Sportler räumen ab

Im Ratssaal wurden Athleten für Leistungen von 2018 geehrt.

Fünf Gold-, 17 Silber-, 62 Goldmedaillen und eine Auszeichnung als Sportler des Kreises Mettmann im Jahr 2018: Die Vertreter des Monheimer Stadtsportverbandes hatten jetzt gemeinsam mit Vizebürgermeisterin Laura Töpfer alle Hände voll zu tun, um die herausragenden Leistungen zahlreicher Monheimer Sportler angemessen zu ehren. Im Ratssaal nahmen die Athleten die Urkunden und Medaillen entgegen.

„Ich freue mich sehr, die Gesichter des Monheimer Sports hier zu sehen“, sagte Töpfer zur Begrüßung und verwies auf die rund 50 Millionen Euro, die die Stadt aktuell in die lokalen Sportanlagen steckt – vom Umbau des Heinrich-Häck-Stadions bis zu den Arbeiten am Schwimmbad Mona Mare. „Sie alle füllen die Sportstätten mit Leben“, betonte sie. Die erste Auszeichnung des Abends war dabei gar kein lokaler Preis: Der Leichtathlet Aleixo Platini Menga wurde vom Stadtsportverbandsvorsitzenden Karl-Heinz Göbel als Sportler des Kreises Mettmann bei den Herren 2018 geehrt. Platini Menga hatte die Würdigung auf Kreisebene im Mai nicht wahrnehmen können.

Was bei der Monheimer Auszeichnung einmal mehr auffiel, war die enorme Bandbreite der Sportarten, aus denen die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen geehrt wurden. So nahmen gleich zwei Teams des Inline-Skaterhockey-Vereins Skunks ihre Medaillen entgegen – die Schüler einen Sonderpreis für den ersten Platz in ihrer Endrunde, die Herren für ihren Aufstieg in die Regionalliga.

Schachspieler nehmen
fünf Ehrungen mit nach Hause

Monheimer Judoka erhielten insgesamt acht Bronze- und drei Silbermedaillen, die Sportschule Monheim sechs Silbermedaillen für die sportlichen Erfolge beim Taekwon-Do. Und die lokalen Schachspieler nahmen fünf Ehrungen mit nach Hause. Der Höhepunkt des Abends war die Medaillenvergabe in Gold: Für ihre jeweils fünften Plätze beim Europapokal der U 16-Inline-Skater wurden Jonathan und Jule Klement ausgezeichnet. Gold ging an Tobias Lenz von der Sportschule Monheim für den dritten Platz bei der Europameisterschaft 2018. Seine Vereinskollegin Andrea Sinner belegte dort den zweiten und dritten Platz und erhielt in Monheim ebenfalls Gold.

Bei der höchsten Sportlerehrung überreichte Karl-Heinz Göbel an Aleixo Platine Menga die zweite Auszeichnung an diesem Abend: Der Leichtathlet aus Monheim, der für den TSV Bayer 04 Leverkusen startet, hatte bei der Europameisterschaft 2018 jeweils das Halbfinale über 100 und 200 Meter Sprint erreicht und wurde gebührend gefeiert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung