Mitten ins Herz

Das „Haus der Chancen“ zu bauen, war eine goldrichtige Entscheidung. Jetzt sind alle Beratungsstellen vernetzt unter einem Dach. Wer Hilfe braucht, hat sie geballt. Wichtig ist auch, dass das Jugendamt ebenfalls eingezogen ist.

Viele Fälle gehen ohnehin über die Tische der städtischen Mitarbeiter. Jetzt sind die Wege wirklich kurz.

Richtig ist auch der Standort mitten im Berliner Viertel. Dieser Stadtteil ist ein gewichtiger Herzschlag im sozialen Leben Monheims.

Mehr von Westdeutsche Zeitung