1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Maria Widera: Nach 40 Jahren Abschied von der Grundschule

Maria Widera: Nach 40 Jahren Abschied von der Grundschule

Direktorin der Schule an der Jahnstraße geht am Monatsende in den Ruhestand. Maria Widera will sich ehrenamtlich engagieren.

Langenfeld. Urgestein — auf Maria Widera trifft das wohl ohne Abstriche zu. „Ich bin 40 Jahre lang gerne in die Schule gegangen“, sagt sie. Vier Jahrzehnte Lehrerin an einer einzigen Schule — darauf können sicher nicht viele zurückschauen. Maria Widera kann. Am 31. Januar geht sie in den Ruhestand. „Ich bereue keinen Tag“, betont die 64-Jährige.

Sie ist die Rektorin der Grundschule Richrath-Mitte an der Jahnstraße. Die hieß noch vor kurzem Brüder-Grimm-Schule und war tatsächlich über die Jahrzehnte Wideras zweites Zuhause. Den neuen Namen bekam die Schule im Rahmen der Zusammenlegung mit der Martinus-Schule. Die hat ihren Teilstandort am Zehntenweg. Die insgesamt 330 Kinder sind für Maria Widera „Herzenssache“.

Geboren in Langenfeld, wohnhaft in Langenfeld, Vorfreude auf den Ruhestand in Langenfeld — das ist bezeichnend für Maria Widera. Und als Rentnerin will sie verstärkt ehrenamtlich aktiv werden. Mehr wird jetzt noch nicht verraten.

„Maria Widera leitet ,ihre’ Schule mit Herz und Seele. Ihr warmherziger Charme und ihre herzliche Überzeugungskraft spornen auch Lehrer und Elternschaft immer wieder an, zusätzliche Feste und andere Aktivitäten mitzutragen“, heißt es von Seiten des Kollegiums. Es betont: „Ihr etwas abzuschlagen war schon eine echte Herausforderung, nicht zuletzt, weil sie allen Beteiligten den außerordentlichen Einsatz für ihre Schule vorlebte.“

„Natürlich werde ich sie alle vermissen. Aber ich muss auch loslassen können“, sagt die Rektorin und ergänzt schmunzelnd: „Jetzt kann ich noch mehr mit meinem Mann auf Reisen gehen.“