1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Langenfeld und Monheim

Luftsportgruppe Erbslöh lädt zum Flugplatzfest nach Langenfeld-Wiescheid ein

Langenfeld : Luftakrobaten kommen nach Wiescheid

Am Wochenende stiegt das Flugplatzfest. Tollkühne Männer und Frauen präsentieren dann ihre fliegenden (Modell-)Kisten.

Doppeldecker-Oldtimer wie die Boeing Stearman, lautlose Segelflugzeuge und Hochleistungs-Kunstflugmaschinen starten am Samstag und Sonntag, 7./8. September, auf dem Gelände der Luftsportgruppe Erbslöh in den Himmel. Die Segelflieger laden zum Flugplatzfest nach Wiescheid ein. Die Gästen erleben dort jeweils ab 10 Uhr Segelflug, Motorflug, originalgetreue Modellflugzeuge und -hubschrauber, Kunstflug, Heißluftballone und Fallschirmspringen, fasst Pressesprecher Jürgen Fischer das Programm zusammen.

Der Verein bietet an diesem Wochenende Angebote für die ganze Familie. Kinder können beispielsweise kleine Wurfgleiter und Raketen erwerben. Die Falknerei Bergisch Land zeigt Adler, Falken und Eulen. Nach der Vorführung können die Besucher die Vögel aus der Nähe anschauen. An beiden Tagen gibt es ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg. Jungen und Mädchen, die selbst einmal erleben möchten, wie sich Segelfliegen anfühlt, können in den Segelflugsimulator der Erbslöh-Jugendgruppe einsteigen, sagt Fischer.

Auch Modellfans wie Reinhold Wonnemann sind dabei. Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Geplant seien außerdem viertelstündliche Rundflüge. Auch ein Flug mit der Antonov AN-2, dem größten einmotorigen Doppeldecker der Welt, so der Verein, kann gebucht werden. Jede Eintrittskarte ist gleichzeitig ein Los für die stündliche Ziehung von Rundflügen.

Das Fest beginnt an
beiden Tagen um 10 Uhr

Samstagabendlicher Höhepunkt des Festes: das Ballonglühen. Dazu rockt die Band Jim Button’s aus Langenfeld. Foto: Juergen E. Fischer

Die Zuschauer am Boden erwartet ein abwechslungsreiches Kunstflugprogramm – darunter bis zu 300 Stundenkilometer schnelle Jets mit echten Turbinen. Der erfahrene Kunstflugpilot Mike Rottland aus Leverkusen zeigt an beiden Nachmittagen, zu welchen extremen Belastungen er und seine Extra 300S bei modernem Hochleistungs-Kunstflug in der Lage sind, heißt es in der Ankündigung.

Das Flugplatzfest beginnt an beiden Tagen um 10 Uhr. Die Flugvorführungen etwa eine Stunde darauf. In den Mittagsstunden werden  leisere Modell- und Segelflugshows gezeigt. Zudem gibt es die Aufführung einer Falknerei. Auskünfte zum Segelflug und zur Flugausbildung bei der Luftsportgruppe Erbslöh  ereilt am Infostand Cheffluglehrer Jochen König.

Das Abendprogramm am Samstag beginnt um 19 Uhr mit der Langenfelder Coverband „Jim Button‘s“.  Heißluftballone starten bei günstigem Wetter zu kurzen Fahrten. Nach ihrer Rückkehr werden sie ab 21 Uhr zur Musik das Flugfeld beim Ballonglühen erleuchten. Vorher zeigt Miles Dunkel ein illuminiertes Nachtflugmodell in Aktion.

Der Luftsportgruppe Erbslöh Langenfeld gehören nach eigenen Angaben 261 Mitglieder an. Davon betreiben 124 Luftsport aktiv, sagt Jürgen Fischer. Die Piloten kämen überwiegend aus Solingen und Wuppertal, Langenfeld, Hilden und dem weiteren Kreis Mettmann. Die Mitglieder der Luftsportgruppe sowie deren Angehörige und Freunde organisieren das Fest ehrenamtlich.

Die federführenden Koordinatoren Alexander Thielen und Ranko Fecker hätten auch diesmal wieder weit über 200 Helfer gewonnen, die für das Wohl der Gäste sorgen, berichtet Fischer.

Und ganz mutige Gäste steigen mit der Absetzmaschine der Skydiver Sauerland auf 3000 Meter Höhe und springen mit einem zertifizierten Lehrer  ab. Mit dem Fallschirm landen sie anschließend auf dem Flugfeld. Wer den Tandemsprung zum Preis von 200 Euro wagen will, kann sich bereits jetzt anmelden unter:

www.lsgerbsloeh.de/
flugplatzfest-langenfeld