Luda Liebe macht beim 24-Stunden-Quiz im WDR mit

Luda Liebe macht beim 24-Stunden-Quiz im WDR mit

Die Künstlerin, Galeristin und Beraterin ist nun mittwochs ab 20.15 Uhr im TV zu sehen.

Monheim. Der Anruf der Casting-Agentur des WDR kam für Luda Liebe überraschend. Dabei wurde die Künstlerin, Galeristin und Beraterin gefragt, ob Interesse an der Teilnahme an einem neuen Quiz-Format des WDR bestehe. „Ich bin von Natur aus ein ziemlich neugieriger Mensch — also habe ich spontan zugesagt“, erzählt Liebe. Zudem sei das eine gute Gelegenheit, für kurze Zeit in die nicht alltägliche Welt der Fernsehmacher zu schnuppern.

Bei einem Casting in Köln mit rund 300 anderen Kandidaten aus ganz NRW stellten Mitarbeiter der Produktionsfirma etliche Fragen. „Unter anderem wollten die wissen, wann ich das letzte Mal 24 Stunden am Stück auf den Beinen war“, sagt Liebe. „Spätestens da habe ich bemerkt, dass es vielleicht ein bisschen anstrengend für mich werden könnte.“

Das ist vor allem dem ungewöhnlichen Konzept der Quiz-Sendung geschuldet, die ab Mittwoch, 6. August, in vier Episoden wöchentlich (jeweils ab 20.15 Uhr) im WDR-Fernsehen ausgestrahlt wird. Die zehn Kandidaten müssen im Laufe der Zeit nicht nur tausende Fragen beantworten, sondern auch Durchhaltevermögen beweisen.

„Die Kandidaten sitzen zunächst in voneinander getrennten Kabinen und beantworten Quiz-Fragen im Akkord“, erklärt die Monheimerin. „In diesem Testraum haben wir vier Mal fünf Stunden Zeit für jeweils über 1000 Fragen.“ Moderator ist Matthias Opdenhövel.

Luda Liebe hat der Ausflug in die Fernsehwelt gefallen: „Beim Gang in das Studio war ich noch nervös, kribbelig und hatte vor lauter Anspannung Gänsehaut“, sagt die Künstlerin, „aber komischerweise habe ich relativ schnell vergessen, dass ich von Kameras umgeben bin. Ich würde das auf jeden Fall auch noch einmal mitmachen.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung