Langenfeld: Wieder freie Fahrt an der Solinger Straße, aber Einschränkungen an der B229, A46 und A59

Straßenarbeiten : Solinger Straße ist wieder freigegeben

Die Solinger Straße ist nun frei, zudem wird die A 46 am Freitag doch noch nicht gesperrt. Jedoch wird auf der B 229 gebaut.

Es ist vollbracht – und sogar einen Tag früher als geplant: Autos haben auf der Solinger Straße zwischen Rathaus-Kreuzung und Fußgängerzone seit Donnerstag wieder freie Fahrt. Doch an anderer Stelle in Langenfeld gibt es ab Freitag Einschränkungen; und in Kürze auch bei Autobahnfahrten in Richtung Düsseldorf. Die zunächst für dieses Wochenende angekündigte Vollsperrung der A 46 wird indes wegen des regnerischen Wetters auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben. Hier ein Überblick.

Solinger Straße

Bei dem im Mai gestarteten und mit 1,4 Millionen Euro veranschlagten Umbau am nördlichen Cityrand sind die Fahrbahnarbeiten jetzt quasi abgeschlossen. In die Deckschicht wurde nach Angaben des städtischen Projektleiters Denis Kynast an sechs Stellen zur Querung von Fußgängern „ein optisch hervorgehobener, geprägter Asphalt eingebaut“. Auch Johannes- und die zu zwei Tiefgaragen führende Friedhofstraße sind wieder in beiden Richtungen frei. „In den kommenden Wochen werden dann noch die Feinarbeiten am Rand vorgenommen“, kündigt Kynast an. Dazu gehört auf diesem 300 Meter langen Abschnitt der Solinger Straße die Installation jeweils mit moderner Messtechnik und W-LAN-Sendern ausgestatteter Straßenlaternen (nahe der Rathauskreuzung) und Leuchtstelen (im Fußgängerbereich), dazu schicke Bänke, Fahrradständer und Mülleimer. Auch Bäume werden noch gepflanzt. „Das wird vereinzelt zu kleinen Beeinträchtigungen durch Baufahrzeuge führen, wird aber bei laufendem Verkehr gemacht“, kündigt
Kynast an.

Bundesstraße 229

Auf Einschränkungen und Umleitungen müssen sich Autofahrer auch an diesem Wochenende im östlichen Stadtgebiet einstellen. Wegen der Fahrbahnsanierung an der Hardt (B 229) wird laut Stadtsprecher Andreas Voss „die Verkehrsführung nun nahezu identisch mit der des ersten Oktober-Wochenendes verlaufen“. Von Langenfeld aus gesehen werde auf der B 229 ab dem heutigen Freitag, 9 Uhr, die linke Fahrspur zwischen Kapeller Weg bis Höhe Eisenbahnbrücke asphaltiert. „Durch diese Bauarbeiten wird keine Verbindung nach Ohligs bestehen.“ Die Umleitung dorthin wird über die Schneider- und Haus Gravener Straße eingerichtet. Der nach Aufderhöhe und Höhscheid fließende Verkehr werde per Einbahnregelung aufrechterhalten. In Gegenrichtung führt die Umleitung von Aufderhöhe her über Leichlingen, von Ohligs her über Haus Gravener-/ Schneiderstraße.

Autobahnen

Die A 46 wird demnächst vom Kreuz Hilden ab in Richtung Düsseldorf bis zur Anschlussstelle Düsseldorf-Holthausen voll gesperrt. Allerdings wird dies entgegen der Planung noch nicht an diesem Wochenende geschehen, teilte am Donnerstag der Landesbetrieb Straßen NRW mit. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Der genaue Termin werde noch bekanntgegeben. Aus Wuppertal kommende Autos können bei dieser Vollsperrung dann im Kreuz Hilden auf die A 3 in Richtung Köln oder Oberhausen fahren. Der aus Köln kommende Verkehr mit Ziel Neuss wird von der A 3 ab dem Dreieck Langenfeld über die A 542 und A 59 zur A 46-Anschlussstelle Düsseldorf-Bilk geführt. Die Umleitung ist mit einem roten Punkt ausgeschildert. Die an Langenfeld und Monheim vorbeiführende A 59 in Richtung Düsseldorf/Wuppertal wird ab Düsseldorf-Garath bis zum Kreuz Düsseldorf-Süd ebenfalls voll gesperrt. Autos werden ab Garath mit rotem Punkt über die Frankfurter und Münchener Straße zur A 46-Anschlussstelle Düsseldorf-Bilk geleitet. A 3/A 46: Im Kreuz Hilden werden während der noch nicht terminierten Vollsperrung die direkten Verbindungen von der A 3 aus beiden Fahrtrichtungen auf die A 46 in Richtung Neuss gesperrt sein. Die Umleitungen erfolgen dann ab dem Dreieck Langenfeld beziehungsweise ab dem Kreuz Ratingen-Ost.

Mehr von Westdeutsche Zeitung