Bestattungsformen in Langenfeld Auch Sterben kann nachhaltig sein

Klimaschutz hat längst auch die Friedhöfe erreicht. Bis über den Tod hinaus die Umwelt schonen: Kohle-Urnen machen das möglich. Erdbestattungen sind kaum noch gefragt.

 Elisabeth Klein vom Beerdigungsinstitut Müller in Langenfeld zeigt eine biologisch abbaubare Kohleurne.

Elisabeth Klein vom Beerdigungsinstitut Müller in Langenfeld zeigt eine biologisch abbaubare Kohleurne.

Foto: Matzerath, Ralph (rm)/Matzerath, Ralph (rm-)

. Nachhaltigkeit ist selbst bei Bestattungen ein Thema. Wer am Montag zu Allerheiligen seine Verstorbenen auf einem katholischen Friedhof besucht, wird dies noch meistens an einem herkömmlichen Grab tun. Vater oder Mutter, Opa oder Oma wurden dort im Sarg bestattet. Ein Stein schmückt den Ort, der von den Familienangehörigen geharkt und bepflanzt wird. Doch diese Form der Bestattung scheint bald Vergangenheit zu sein.