Bauen in Langenfeld Unsicherheit und schlechte Stimmung im Baugewerbe

Langenfeld · In Deutschland wird weniger gebaut. Für 2024 rechnet das Baugewerbe mit deutlich weniger fertigen Projekten. Auch bei Langenfelder Unternehmen macht sich ein Rückgang bemerkbar.

Oliver Sachs von Paeschke, dem größten Bauunternehmen in Langenfeld, kennt die aktuellen Probleme im Baugewerbe.

Oliver Sachs von Paeschke, dem größten Bauunternehmen in Langenfeld, kennt die aktuellen Probleme im Baugewerbe.

Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Das Jahr 2024 hat für Unternehmen im Baugewerbe mit gedämpfter Stimmung begonnen. Die Auftragslage ist in Deutschland insbesondere bei Neubauten rückläufig, während Stornierungen zunehmen. Das Geschäftsklima in der Wohnungsbaubranche befindet sich laut einer Erhebung des ifo-Instituts auf dem niedrigsten Stand seit etwa 30 Jahren. Auch in Langenfeld wurde bereits im vergangenen Jahr weniger gebaut. So sank die Gesamtzahl der erteilten Baugenehmigungen laut Bauaufsichtsbehörde leicht von 274 im Jahr 2022 auf 255 im Jahr 2023.