Langenfeld : Langenfelder Jecken lassen es krachen

Wichtige Tipps und Uhrzeiten für Narren, die an den kommenden Tagen kräftig und vor allem bunt feiern möchten.

Die berühmten drei tollen Tage heißen in Langenfeld Altweiber-Donnerstag, Karnevals-Samstag und -Sonntag.

Altweiber

Zum vermutlich letzten Mal sammeln sich die Jecken unmittelbar im Schatten des Rathauses zum Versuch, dem Bürgermeister den Stadtschlüssel abzunehmen. Kurz vor 11 Uhr startet auf dem Konrad-Adenauer-Platz das närrisches Begleitprogramm. Das Fanfaren-Corps, die großen und kleinen Tollitäten, das Festkomitee, Tanzcorps und das Berghausener Dreigestirn sorgen für rund 2,5 Stunden Open-Air-Fasteloovend.

Unterricht

Schüler der weiterführenden Schulen in Langenfeld werden erst ab 13 Uhr aus dem Unterricht entlassen. Das Schulgelände des Konrad-Adenauer-Gymansiums (KAG) und der Prisma-Gesamtschule sowie der Freizeitpark Langfort sind ab Mittag für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Schon seit längerem intensiviert die Stadt die Präventions- und Aufklärungsarbeit über die Risiken von Alkohol, auch mit Hilfe der Lehrkräfte. An allen drei Tagen wird es Kontrollen durch Polizei, Ordnungsamt und Sicherheitsfirmen geben, auch im Straßenkarneval. Referatsleiter Benzrath: „Ich empfehle allen, an diesen Tagen einen gültigen Lichtbildausweis mit aktueller Anschrift mitzuführen“, und ergänzt „mühselige, zeitaufwändige Identitätsprüfungen enden schon mal auf der Polizeiwache“.

Hingucker

Das Jugendamt entsendet durch lila Westen gekennzeichnete „Hin-Gucker“ ins närrische Treiben, ehrenamtliche Erwachsene, die sich als Ansprechpartner bereithalten.

Kinder

Eine attraktive Alternative für Kids bietet das Jugendzentrum an der Fröbelstraße. Die ab 13-Jährigen treffen sich ab 13 Uhr im Karnevalscafé. Im Kinderhaus findet eine Party für Kinder zwischen sechs und 14 Jahren statt, mit gemeinsamem Essen, Schminken, Schmücken und Feiern.

Drei Züge

Am Samstag, 22. Februar, startet um 14.11 Uhr der große Zug in der Innenstadt. Rund 1400 Teilnehmer, 32 Gruppen, fünf davon „Neulinge“, 17 Motivwagen, vier Live-Musik-Gruppen, dabei drei Schulen und ein Kindergarten mit insgesamt 250 Teilnehmern. Die gesamte Zugstrecke, inklusive Aufstellflächen Bahnstraße, ist ab 12 Uhr gesperrt; es besteht absolutes Haltverbot mit Abschleppgarantie. Der ÖPNV soll nach der Reinigung möglichst schnell wieder den Zugweg befahren. Am Sonntag, 23. Februar, um 14.11 Uhr beginnt der Veedelszoch in Berghausen. Der Ortskern ist von 12 bis 17 Uhr gesperrt. Falschparker werden abgeschleppt. Die Buslinie 777 umfährt den Ortskern. 26 Gruppen und 560 Personen machen sich auf den Weg „so viele wie noch nie“. Danach treffen sich die Jecken im Partyzelt (ausverkauft). Ebenfalls am Sonntag, ab 18.11 Uhr leuchtet Reusrath getreu dem Motto „Stonn op un danz em jecke Leechterjlanz“. Der Lichterzug mit etwa 750 Teilnehmern, fünf Musikgruppen und 22 Wagen, davon zehn illuminierte Festwagen, beginnt am Reusrather Platz und zieht über Grillenpfad, Bienenweg und Gartenstraße bis zur Opladener Straße, wo er sich in Höhe der Hausnummer 143 auflöst. Die Opladener Straße wird ab 16 bis etwa 21.30 Uhr gesperrt, die Wupsi-Busse werden umgeleitet. Die Zahl der kostenfreien Shuttle-Busse wird deutlich erhöht, insgesamt 15 Busse fahren von Langenfeld-Mitte über S-Bahn-/ Opladen Busbahnhof. Parkplätze gibt es (nur) im Gewerbegebiet Robert-Koch-Straße (gegenüber der LVR-Klinik).

Parkhäuser

Stadtgalerie (350 Plätze), Marktkarree (160), „sass am markt“ (210) sind am Donnerstag bis 14 Uhr geöffnet, am Samstag bis 13 Uhr, und am Rosenmontag bis 21 Uhr. Die Parkpalette Turnerstraße (316), und der Parkplatz Rathaus sind jeweils 24 Stunden geöffnet, Einfahrt ist bis 21 Uhr möglich.

Öffnungszeiten

Das Bürgerbüro ist am Donnerstag von 7.30 bis 11 Uhr geöffnet; Freitag 7.30 bis 12 Uhr; Samstag, 9 bis 12 Uhr; Rosenmontag geschlossen. Die Annahmestelle des Betriebshofs an der Industriestraße ist – mit Ausnahme von Rosenmontag – zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die Annahmestelle Hansastraße ist lediglich am Freitag (21. Februar) von 13 bis 16.45 Uhr geöffnet. Die Verschiebung der Müllabfuhr ist im Abfallkalender nachzulesen. Die Öffnungszeiten bei Stadtbibliothek, Stadtmuseum und Stadtarchiv, VHS-Geschäftsstelle und Kulturzentrum sind ebenfalls eingeschränkt, gegebenenfalls erfragen oder auf der städtischen Homepage nachlesen. Stadtgalerie und Marktkarree sind Altweiber-Donnerstag bis 13 Uhr geöffnet, Karnevals-Samstag bis 12 Uhr. Rosenmontag (24. Februar) wird in der Shopping-Mitte zum „Närrischen Einkaufsvergnügen“ geladen. Die Geschäfte in der Stadt-Galerie und im Karree öffnen bis 20 Uhr.

Verbraucherzentrale

An Altweiber schließt die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale am Konrad-Adenauer Platz ab 11.11 Uhr. Rosenmontag bleibt sie geschlossen.

Service-Center

An Weiberfastnacht schließt das Service-Center der Stadtwerke Langenfeld und des Verbandswasserwerk Langenfeld-Monheim wegen Karneval ab 11 Uhr. Am Freitag, 21. Februar, sind die Kundenberater zu den gewohnten Zeiten zu erreichen. Montag, 24. Februar, bleibt das Service-Center an der Solinger Straße 41 geschlossen. Notfallnummer: Tel. 02173/9790.

Agentur für Arbeit

An Weiberfastnacht haben die Agenturen für Arbeit bis 12.30 Uhr geöffnet. Am Rosenmontag, 24. Februar, bleiben sie geschlossen.